AUFUNSERE ART

Kabeljau Filet an Kräuterkruste, einfach und schnell!


Kabeljau oder Fischfilet jeglicher Art mit Kräuterkruste ist eine gute Abwechslung zu gegrilltem oder gebratenen Fisch im Ganzen.


  • Vorb.
    20 Min
  • Kochen
    20 Min
  • Port.
    4
  • Views
    4.548
Kabeljau Kräuterkruste Rezept

Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    250 kcal

    Zubereitung

    Fisch, Panade, Knuspersound, klingt nach Fischstäbchen. Ja könnte man so sagen. Fischstäbchen 2.0 deluxe. Wir experimentieren gerne, haben wir das schon gesagt?

    Teil 1
    Vorbereitung

    Das Püree: Süßkartoffel schälen und in grobe Stücke schneiden. Im Salzwasser weich kochen. Danach Wasser abseihen, Kartoffel stampfen und mit einem Schneebesen die lauwarme Milch unterrühren bis ein sämiger Brei entsteht. 1 EL Butter zugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und alles gut verrühren. Die Kräuterkruste: Knoblauch schälen und fein hacken. Pankomehl mit Kräutern, 80g Butter, Knoblauch, Salz und Pfeffer vermengen.

    Teil 2
    Garen

    Der Fisch: Filet salzen, pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Filets auf der Hautseite kurz anbraten um ihnen Röstaromen zu geben. Filets nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit der Kräutermasse bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 220° (Oder/Unterhitze) 3 bis 5 Minuten backen bis die gewünschte Farbe der Kruste erreicht ist. Filet mit Püree servieren, Fertig!

    Anmerkung

    Die Kruste sorgt für das richtige Knuspergefühl und recht die Glückshormone an!


    Dekonstruiertes Fischstäbchen deluxe – Kabeljau, Kräuterkruste

    Kabeljau oder Fischfilet jeglicher Art mit Kräuterkruste ist eine gute Abwechslung zu gegrilltem oder gebratenen Fisch im Ganzen. Die Zubereitung ist schnell und geht leicht von der Hand! Die Kräuter kann man anpassen, den Mix selber machen und frisch hacken, Kräuter aus dem Garten oder aus der Tiefkühltruhe alles ist möglich alles ist erlaubt. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Auch gegen Fischfilet aus der Kühlbox ist nichts einzuwenden. Achtung bitte am Vortag bereits im Kühlschrank langsam auftauen. Man könnte auch sagen es ist ein dekonstruiertes Fischstäbchen – deluxe!

    Fisch ist nicht gleich Fisch, oder doch?

    Als Kind isst man Fisch, getarnt in einer knusprigen Panade, man denk an die Abenteuer des Kapitän mit weißem Bart. Es schmeckt, der Fisch hat keine Gräten, man kann ihn gut essen. Dazu gibt es Pommes und Co. Kindheitserinnerungen, oder? Dann kommt der Zeitpunkt wo man sich an den echten Fisch wagt. Gegrillt, gedämpft, geschmort, im Ganzen oder als Filet. Man probiert unterschiedliche Sorten, lernt diese zu lieben oder nicht zu mögen. Man spezialisiert den Gaumen.

    Für mich hat sich der Kabeljau als bester Fisch an die Spitze der Vorlieben gearbeitet, als Filet. Gegrillt im Ganzen mag ich am liebsten Dorade oder Forelle, den heimischen Fisch. In diesem Rezept haben wir versucht die Kindheitserinnerungen an den Fisch und den Kapitän zu modernisieren. Wir haben das Fischstäbchen dekonstruiert und den Fisch mit einer knusprigen Kräuterkruste versehen.


    Was dazu zu Kabeljau Filet an Kräuterkruste?

    Kartofffel Wedges, die lieben wir, es gibt sie oft als Beilage. Wir machen auch gerne Kartoffelpüree von normalen oder Süßkartoffeln. Wie man das Püree selbst herstellen kann zeigen wir hier.  ZUM REZEPT.



    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


    Social Media | Autor | Mehr

    Community Video



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Gerhard Norman

      Ein seht schnelles und ansprechendes Rezept

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert