AUFUNSERE ART

Hühnchen Tajine, der etwas andere Eintopf, schmackhafter Genuss in 45 Minuten!


Hühnchen Tajine ist ein traditionelles Schmorgericht, Schneiden, rösten, schmoren, würzen, fertig ist der kulinarische Genuss. Kreativität erwünscht!


  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    35 Min
  • Port.
    4
  • Views
    3.422
Hühnchen Tajine Rezept



Hühnchen Tajine, so schnell geht einfach!

Ein traditionell Gericht ist die Hühnchen Tajine, der aromatische Schmortopf ergibt ein wunderbares, kulinarisches Erlebnis. Alles schneiden, braten, schmoren, wenig Aufwand, viel Genuss, so muss unsere Alltagsküche aussehen!


Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    450 kcal

    Zubereitung

    Traditionelles Gericht aus der Tajine, einfach und unkompliziert auf den Tisch. Als Beilage sind Reis, Brot oder Couscous möglich!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Zwiebel schälen und achteln. Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Aubergine waschen und in 2 cm große Würfel schneiden. Kichererbsen in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen. Hühnerbrust Filet in mundgerechte Stücke schneiden und mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Harissa einreiben. Tomaten waschen und halbieren. Hühnerfleisch in der vorgewärmten Tajine mit Olivenöl von allen Seiten scharf anbraten, aus der Tajine nehmen und zur Seite stellen.

    Teil 2
    Garen

    Zwiebel, Knoblauch, Chili sowie Aubergine in der Tajine für 2-3 Minuten braten. Cocktailtomaten zugeben und kurz rösten. Hühnerfleisch und Kichererbsen zugeben, mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver sowie Kreuzkümmel abschmecken. Mit Hühnersuppe (Brühe und passierten Tomaten aufgießen und alles gut vermengen. Tajine schließen und alles für ca. 30 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren lassen. Tajine mit etwas gehackter Minze servieren. Fertig!

    Anmerkung

    Salat, Brot, Couscous, Reis, alles ist möglich, wähle die Beilage nach eigenem Gusto. Mahlzeit!



    Tajine, der etwas andere Schmortopf!

    Eine Tajine ist ein traditionelles nordafrikanische Kochgerät, das sehr oft für die Zubereitung von Gerichten verwendet wird. Es handelt sich dabei um eine flache, runde Tonschale mit einem konischen Deckel. Der Name „Tajine“ bezieht sich sowohl auf das Gericht, das darin zubereitet wird, als auch auf das Kochgeschirr selbst. Es gibt auch andere Ausführungen, unsere Pfanne besteht aus Gusseisen und der Deckel aus Keramik.

    Die Tajine ermöglicht eine langsame und gleichmäßige Garmethode, die besonders gut für die Zubereitung von Schmorgerichten, Eintöpfen und aromatischen Gerichten geeignet ist. Durch die konische Form des Deckels wird der aufsteigende Dampf kondensiert und zurück in die Schale geleitet, was zu zarterem Fleisch und intensiveren Aromen führt. In die Mulde am Deckel kann man etwas Wasser oder einen Eiswürfel geben, um die Kondensation zu verbessern.

    In der Tajine können verschiedene Zutaten wie Fleisch, Geflügel, Fisch, Gemüse, Hülsenfrüchte, Trockenfrüchte und Gewürze kombiniert werden. Beliebte Zutaten sind zum Beispiel Lamm, Huhn, Zwiebeln, Kartoffeln, Tomaten, Oliven, Zitronen und eine Vielzahl von Gewürzen wie Kurkuma, Zimt, Paprika und Safran.

    Tajine-Gerichte sind in Nordafrika, insbesondere in Ländern wie Marokko, Algerien und Tunesien, sehr beliebt und werden oft zu besonderen Anlässen oder Festtagen serviert. Sie sind bekannt für ihre reichen Aromen und ihre Fähigkeit, eine Vielzahl von Geschmacksrichtungen in einem einzigen Gericht zu vereinen.

    In diesem Sinne wünschen wir einen wunderbaren Genussmoment und gutes Gelingen bei der Hühnchen Tajine. Möge das Aroma und der Geschmack mit euch sein!


    Was dazu zu Hühnchen Tajine?

    Zu diesem Gericht empfehlen wir unseren beliebten Gurkensalat mit Rahm oder Brot! Wie man den Salat selbst herstellen kann, zeigen wir hier. ZUM REZEPT

    Hühnchen Tajine Zutaten

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

    Social Media | Autor | Mehr

     



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Heribert S.

      Tajine ist so geil, wir können davon nicht genug bekommen! Lamm ist unser Liebling!

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    2 × vier =

    Bitte um Hilfe

    Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker für unsere Webseite. Wir sind auf die Werbeeinnahmen angewiesen, um den Blog zu finanzieren! Für sie entstehen dabei keine Kosten.

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!