AUFUNSERE ART

Herzhafter Kaiserschmarrn, mit Pilzen und Co, einfach in 30 Minuten gemacht, mega!


Kaiserschmarrn kennt man als süße Verführung. Herzhafter Kaiserschmarrn funktioniert auch. Wie das geht, zeigen wir hier. Einfach mal genießen!


  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    20 Min
  • Port.
    4
  • Views
    1.205
pikanter Kaiserschmarrn Rezept, herzhafter Kaiserschmarrn

Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    250 kcal

    Zubereitung

    Kaiserschmarrn muss nicht immer süß sein, die herzhafte Variante schmeckt ebenso gut. Einfach mal probieren!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Eier trennen (Dotter und Eiklar extra in je eine Schüssel geben). Milch mit Mehl und einer kleinen Prise Salz glatt rühren. Dotter unterrühren. Eiklar zu cremigem Schnee schlagen und vorsichtig unter den Teig heben. Backofen auf 100° vorheizen. Wir benötigen zwei Pfannen, eine Kleine für die Form der Fladen und eine größere zum Braten der weiteren Zutaten! Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Speck in dünne Streifen schneiden. Champignons putzen und klein schneiden. In der größeren Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebel anschwitzen. Champignon und Speck zugeben und kurz rösten.

    Teil 2
    Garen

    In der kleineren Pfanne etwas Butter erhitzen und ca. 1 Schöpfkellen des Teiges darin verteilen. Mit Champignon-Speck-Masse sowie Kräutern bedecken und eine halbe Schöpfkelle Teig obendrauf geben. Teig noch etwas verteilen, damit alles bedeckt ist. Bei kleiner Hitze ca. eine Minute backen, bis sich der Fladen aus der Pfanne löst. Den Fladen vorsichtig umdrehen und erneut backen, bis sich der Fladen löst. Fladen im Ofen lagern, bis die anderen fertig sind. Vorgang wiederholen, bis der Teig verbraucht ist. Die Fladen am Teller anrichten. Fertig.

    Anmerkung

    Als Beilage passt Salat sehr gut. Den Schmarrn einfach so essen ist auch kein Problem. Mahlzeit!


    Herzhafter Kaiserschmarrn, ein wunderbares Gericht!

    Alle kennen ihn, den Kaiserschmarrn, süß, fluffig, verführerisch, gerne gegessen, eine kulinarische Legende! Der kleine Bruder, der Wilde, kennt man den auch? Herzhafter Kaiserschmarrn ist relativ unbekannt, aber er schmeckt nicht minder gut als das kleine süße Geschwisterchen. Einfach mal ausprobieren.

    Schmarrn bleibt Schmarrn, oder?

    Man kann sich jetzt die Frage stellen, ob es Sinn macht, süß und herzhaft zu kombinieren. Es funktioniert und wird auch in der Sterne-Gastronomie gerne angewandt. In unserer Variante des Teiges ist natürlich kein Zucker enthalten. Wir verzichten, im Sinne der pikanten und herzhaften Aromen, auf Zucker. Wer es mag, kann aber den Teig nach Belieben süßen.

    Wir empfehlen den Zucker, sollte man einen verwenden wollen, nicht direkt in den Teig zu geben, sondern die Zwiebel beim Anschwitzen damit etwas zu karamellisieren. Das wäre eine Möglichkeit, wenn gewünscht, etwas Süße in das Gericht zu bringen. Mit Zucker oder Honig sollte man vorsichtig haushalten.

    Den Gästen die Wahl lassen!

    Sollte man das Gericht (herzhafter Kaiserschmarrn) für Gäste zubereiten, empfehlen wir eine Variante mit herzhafter Füllung und eine Variante ohne Füllung zu machen. Für die Gäste ohne Speck und Co empfehlen wir etwas Honig und einige Früchte als Topping, der Schmarrn schmeckt sonst etwas langweilig. Den herzhaften Kaiserschmarrn kann man mit Knoblauchsoße oder einem anderen Dip servieren.


    Was dazu zum Kaiserschmarrn mit Pilzen?

    Wir servieren gerne etwas Salat, Blattsalat, Tomatensalat oder unseren beliebten Gurkensalat mit Rahm. Wie man den Gurkensalat selbst herstellen kann, zeigen wir hier.  ZUM REZEPT.

    pikanter Kaiserschmarrn Abbildung 1


    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

    Social Media | Autor | Mehr

    Community Video



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Karin Fliess

      Na toll, das sieht echt klasse aus. Muss ich probieren, nehem aber andere Pilze. LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert