AUFUNSERE ART

Haschee Nudeln, faschierte Hörnchen, viele Namen, viele Varianten, heute papriziert!


Nudeln sind beliebt! Nudelgerichte machen glücklich und gehen schnell von der Hand. Die Haschee Nudeln lassen sich abwechslungsreich kochen!


  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    15 Min
  • Port.
    4
  • Views
    1.190
Haschee Hörnchen Rezept Top, Haschee Nudeln

Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    450 kcal

    Zubereitung

    Haschee Hörnchen mit Salat, unser Lieblingsgericht, schon bei Oma gegessen und geliebt.

    Teil 1
    Vorbereitung

    Hörnchen (Nudeln) im Salzwasser bissfest kochen. Zwiebel sowie Knoblauch schälen und fein schneiden. Hackfleisch trocken tupfen. In einer tiefen Pfanne (oder einem Topf) das Öl erhitzen und die Zwiebel goldgelb darin anschwitzen.

    Teil 2
    Garen

    Knoblauch zugeben und kurz rösten. Hackfleisch unterheben und scharf anbraten. Paprikapulver einrühren, kurz rösten (nicht zu lange, damit es nicht anbrennt und bitter wird). Mit 1 bis 2 EL Nudelwasser ablöschen. Alles 1-2 weiterbraten bzw. köcheln lassen. Nudeln mit einer Lochkelle direkt in die Pfanne geben und alles gut vermengen. Mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. Fertig!

    Anmerkung

    Blattsalat oder Gurkensalat? Egal, es passt beides. Jeder Salat schmeckt dazu, es geht aber auch ohne weitere Beilage. Mahlzeit!


    Haschee Nudeln sind so vielseitig!

    Haschee, Hackfleisch oder Wurstreste zerkleinern, mit Nudeln und Gewürzen vermengen, etwas braten und essen. Klingt das nicht verlockend? Schnell zubereitet, schnell zum Genuss, keinen Stress, so sollte Kochen jeden Tag sein! Wir lieben diese Art und Weise. Nudeln auf unsere Art!

    Zwiebel, Knoblauch, was noch?

    Wie im Rezept angeführt sind Zwiebel, die kurz geröstet werden und Knoblauch ein Muss in unserer Variante. Ohne Zwiebel und Knoblauch gibt es fast kein Gericht in unserer Küche. Wir sind verrückt danach! Salz sowie Pfeffer dürfen bzw. sollten auch nicht fehlen. Die restlichen Gewürze richten sich immer nach dem aktuellen Gusto!

    Manchmal geben wir Rosmarin und/oder Thymian dazu, manchmal auch etwas Curry, je nach Lust und Laune wandeln wir das Gericht etwas ab. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Es sind und bleiben Haschee Nudeln! Der Geschmack ist so individuell wie ein Fingerabdruck. Kein Gusto ist gleich, Geschmack lässt sich nur schwer pauschalisieren!

    Was bedeutet „paprizieren“?

    Paprizieren ist der Vorgang des Röstens von Paprika in Pulverform. Das Paprizieren erfolgt in heißem Fett (Öl oder Schweineschmalz). Das Paprikapulver wird eingestreut, kurz angebraten und anschließend mit Wein oder Suppe (Brühe) abgelöscht. Beim Paprizieren wird der Geschmack und die Farbe an eine Soße oder an ein Gericht abgegeben. So einfach ist die Erklärung!

    Kann man die Haschee Nudeln erwärmen?

    Das ist eine gute Frage, die müssen wir uns selten stellen, bei uns bleibt nichts übrig. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass aufgewärmtes Hackfleisch so gut wie gar nicht schmeckt. Wir essen die Nudeln, sollte mal tatsächlich etwas übrig bleiben, immer kalt. Sie schmecken wesentlich besser als aufgewärmt!


    Was dazu zu faschierten Hörnchen / Haschee Nudeln?

    Wir servieren gerne etwas Salat, Blattsalat, Tomatensalat oder unseren beliebten Gurkensalat mit Rahm. Wie man den Gurkensalat selbst herstellen kann, zeigen wir hier.  ZUM REZEPT.

    Haschee Hörnchen Abbildung 1 Top


    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

    Social Media | Autor | Mehr

    Community Video



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Hermann Futzer

      Ja, geniales Gericht, kenne ich auch von meiner Kindheit.

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert