AUFUNSERE ART

Hackfleisch Lauch Eintopf, Butterreis als Beilage, absolut schmackhaft in 30 Minuten!


Hackfleisch Lauch EIntopf mit Butterreis und einer sämigen Soße eignet sich als schnelle Mahlzeit für alle Tage. Schmackhaft, sättigend, einfach!


  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    20 Min
  • Port.
    4
  • Views
    1.581
Hackfleisch Lauch Eintopf Rezept

Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    450 kcal

    Zubereitung

    Hackfleisch, Lauch, Gemüse und eine geile Soße, so geht einfach kochen bei uns! Immer auf unsere Art!

    Teil 1
    Vorbereitung

    In einem Topf ca. 1 EL Öl erhitzen und Sonnenblumenkerne kurz rösten, auf Küchenpapier abtropfen und abkühlen lassen. Im gleichen Topf den Reis mit ca. 700 ml gesalzenem Wasser aufkochen und zugedeckt auf kleiner Stufe ca. 20 Min. köcheln lassen. Alternativ kann man den Reis auch im Reiskocher zubereiten. Karotten waschen, schälen und grob raspeln. Lauch waschen, der Länge nach halbieren, putzen und in feine Ringe schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken.

    Teil 2
    Garen

    In einem Topf ca. 2 EL Öl erhitzen, Hackfleisch scharf anbraten und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. Karotten sowie Lauch hinzufügen und anbraten. Sahne, Senf sowie Gemüsesuppe (Brühe) zugeben. Alles mit Salz sowie Pfeffer abschmecken und auf niedriger Stufe ca. 5 Min. köcheln lassen. 1 EL Butter und die Petersilie unter den Reis mischen, mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. Reis auf Tellern verteilen. Hackfleisch Lauch Masse mit Petersilie verteilen, Sonnenblumenkerne darüberstreuen und anrichten

    Anmerkung

    Als Beilage empfehlen wir zusätzlich noch etwas Salat. Egal ob Blattsalat, Tomatensalat oder Gurkensalat. Alles passt wunderbar!


    Cremiger Hackfleisch Lauch Eintopf für alle Tage!

    Es ist immer wieder gut zu wissen, dass es schnelle Rezepte gibt, die einfach zu kochen sind, gut schmecken und man fast keinen Aufwand mit der Zubereitung hat. So ist es auch beim Hackfleisch Lauch Eintopf. Die Beilagen kann man nach eigenem Gusto auswählen

    Schnelle Küche, gute Küche!

    Wir vertreten den Grundsatz, wir wollen frisch kochen, wir versuchen es jeden Tag zu machen, wir wollen gut essen, wir wollen nicht viel Aufwand haben. Gerichte dieser Art gibt es, schnell, einfach, günstig und sättigend, das sind die Anforderungen an unsere Alltagsküche. Je kleiner die einzelnen Zutaten sind, desto schneller geht der Garprozess voran.

    Schnippeln, schneiden, putzen, das sind die größten Aufwände der Zubereitung. Ist das erledigt, geht es wunderbar schnell voran. Schmoren, braten, kochen, egal wie man es macht, es wird schmecken. In unserem Rezept für den Hackfleisch Lauch Eintopf zeigen wir, dass gutes Essen auch einfach und schnell sein kann.

    Der Lauch verleiht dem Gericht die nötige, leichte Schärfe, Gemüse gibt den gesunden Touch und das Hackfleisch sorgt mit den Sonnenblumenkernen für Biss und Struktur. Der Reis mit seinen leichten Butteraromen und Petersilie ist die optimale Beilage. Die Soße ist sämig und hat Kraft. Sie ist nicht unbedingt leicht, aber genau das benötigen wir!

    Man kann, sollte man keinen Reis mögen, auch Nudeln oder Kroketten als Beilage servieren. Alles ist möglich, nichts muss sein. Das Rezept ist, wie immer, ein Vorschlag, gemacht auf unsere Art. In diesem Sinne wünschen wir gutes Gelingen und einen wunderbaren Genussmoment. Möge der Geschmack, der Genuss und die Freude am Essen und am Kochen mit euch sein.


    Was dazu zum Eintopf aus Hackfleisch und Lauch?

    Wir servieren gerne etwas Salat, Blattsalat, Tomatensalat oder unseren beliebten Gurkensalat mit Rahm. Wie man den Gurkensalat selbst herstellen kann, zeigen wir hier.  ZUM REZEPT.

    Hackfleisch Lauch Eintopf Abbildung 1

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

    Social Media | Autor | Mehr

    Community Video



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Erich Wolter

      Welchen Reis macht man da am besten dazu?

      • graf manuel

        Manuel Graf

        Das hängt ganz vom eigenen Gusto ab. Wir haben dieses Mal Naturreis gemacht. Man kann auch Klebreis, Rundkornreis, Jasminreis oder was auch immer man mag zubereiten. LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert