AUFUNSERE ART

Gratinierte Gemüse Pasta Mafalda Corta, der vegetarische Pasta-Traum absolut gut!


Gratinierte Gemüse Pasta: Mafaldine, auch bekannt als Reginette (Italienisch für kleine Königinnen ) oder Mafalda ist eine Art bandförmige Pasta.


  • Vorb.
    15 Min
  • Kochen
    30 Min
  • Port.
    4
  • Views
    1.998
Gratinierte Gemüse Pasta



Gratinierte Gemüse Pasta Mafalda Corta, ein gutes Gefühl!

Mafaldine, auch bekannt als Reginette (Italienisch für kleine Königinnen) oder einfach Mafalda ist eine Art bandförmige Pasta. Die Nudel ist flach und normalerweise ca. 1 cm breit.  Der Rand hat gewellte Kanten auf beiden Seiten. Durch die Wellen am Rand hat die Pasta in etwa das Mundgefühl von Tintenfisch. Wir haben uns in diese Pasta verliebt. Wir wünschen gutes Gelingen bei gratinierte Gemüse Pasta!


Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    620 kcal

    Zubereitung

    Wir haben uns in diese Pasta verliebt. Die Nudel ist flach und normalerweise ca. 1 cm breit.  Der Rand hat gewellte Kanten auf beiden Seiten. Durch die Wellen am Rand hat die Pasta in etwa das Mundgefühl von Tintenfisch. Wir wünschen gutes Gelingen!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Die Pasta im Salzwasser bissfest kochen. (Zubereitung lt. Packungsanweisung). Zwiebel sowie Knoblauch schälen und klein schneiden. Frühlingszwiebel waschen und in feine Ringe schneiden. Zucchini, Paprika und Aubergine waschen und in Würfel schneiden. Tomaten waschen und klein schneiden. In einer tiefen Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen. Frühlingszwiebel zugeben und etwas rösten. Paprika und Aubergine zugeben und kurz braten. Zucchini zugeben und leicht rösten. Mit Sahne ablöschen und bei niedriger Hitze etwas reduzieren lassen.

    Teil 2
    Garen

    Die Pasta mit einer Nudelkelle aus dem Kochwasser heben und direkt in die Pfanne geben. Alles gut vermengen. Tomaten unterheben und mit Salz, Pfeffer sowie Muskat abschmecken. Ist die Pfanne geeignet für den Backofen, den Käse über die Pasta streuen und im Ofen bei 180° ca. 15 bis 20 Minuten gratinieren bis die gewünschte Farbe erreicht ist. Ist die Pfanne nicht für den Backofen geeignet, füllt man einfach alles in eine Auflaufform, streut den Käse darüber und gratiniert es danach wie oben beschrieben. Anschließend kann man es mit etwas Basilikum bestreuen und servieren. Fertig!

    Anmerkung

    Als Beilage empfehlen wir Tomatensalat. Mahlzeit!



    Was ist bedeutet gratinieren?

    Gratinieren ist eine Kochtechnik, bei der Lebensmittel, in der Regel mit einer Schicht Käse, Paniermehl oder einer anderen knusprigen Mischung bedeckt, im Ofen oder unter dem Grill gebacken werden. Das Ziel des Gratinierens ist es, eine goldbraune und knusprige Oberfläche auf den Lebensmitteln zu erzeugen, während das Innere der Zutaten gleichzeitig gekocht oder erwärmt wird.

    Gratinieren kann je nach Rezept und Vorlieben variieren, und es gibt viele verschiedene Arten von Gratins, von Kartoffelgratin bis hin zu Gemüsegratin oder Fischgratin. Diese Methode verleiht den Gerichten eine köstliche Textur und eine zusätzliche Geschmacksebene, wodurch sie zu beliebten Gerichten in der französischen und internationalen Küche werden.

    Bei uns gibt es ein Sprichwort, „Alles was man mit Käse gratiniert (überbacken) schmeckt!„. Bei einigen Gerichten kann es nicht genug Käse sein. Wir lieben den Geschmack von warmen und knusprigen Käse. Manchmal bereiten wir, so als Snack, einfach gebackenen Käse im Ofen zu und naschen das Ergebnis wie Chips! In diesem Sinne wünschen wir gutes Gelingen und einen wunderbaren Genussmoment!

    Was dazu zu gratinierte Gemüse Pasta?

    Zu diesem Gericht empfehlen wir unseren beliebten Gurkensalat mit Rahm oder Brot! Wie man den Salat selbst herstellen kann, zeigen wir hier. ZUM REZEPT

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

    Social Media | Autor | Mehr



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Helga Auther

      Die Art von Nudel hatten wir noch nie. Klingt aber sehr verlockend. LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    19 + 11 =

    Bitte um Hilfe

    Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker für unsere Webseite. Wir sind auf die Werbeeinnahmen angewiesen, um den Blog zu finanzieren! Für sie entstehen dabei keine Kosten.

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!