AUFUNSERE ART

glasierte Hühnerkeulen, Kürbis-Birnen-Chicoree Gemüse, Genuss aus dem Ofen



  • Vorb.
    35 Min
  • Kochen
    40 Min
  • Port.
    4
  • Views
    620
glasierte Hühnerkeulen Kürbis Rezept



Glasierte Hühnerkeulen sind schnell gemacht und schmecken!

Huhn kann man auf verschiedene Arten zubereiten. Wir haben hier ein Rezept auf unsere Art gemacht, glasierte Hühnerkeulen, ein Genuss aus dem Ofen mit frischem Gemüse und Kräutern. Wir warnen nur kurz vor, es besteht Suchtgefahr!. Das Rezept ist ein Vorschlag, man kann das Gemüse und das Obst auch durch eigene Vorlieben ersetzen. Wir wünschen gutes Gelingen!

Die Frage der Teile!

In unserem Rezept haben wir Hühner-Oberkeulen verwendet. Wir mögen das dunkle Fleisch vom Huhn einfach lieber, da es, aus unserer Sicht, saftiger und schmackhafter ist als Brust und Co! Man kann auch ganze Hühnerkeulen verwenden. Wir empfehlen diese, beim Gelenkt, in zwei Teile zu teilen. Das ist aber auch kein Muss! Man muss nur bedenken, dass sich die Garzeit etwas verlängert. Will man diese verkürzen, sollte man die Keulen (das Fleisch) etwas einschneiden.

Man kann das Gericht aber auch mit Hühner-Flügel zubereiten. Die Brust eignet sich ebenso. Die Teile, die man verwendet, beeinflussen aber immer die Garzeit. Man sollte dies bedenken und die Garzeit vom Gemüse und den restlichen Zutaten einberechnen. Die Kombination aus Gemüse, im Besonderen dem Chicoree  und Obst wie Birne oder Apfel, verleiht dem Gericht, glasierte Hühnerkeulen, eine gesunde und fruchtige Note.

Das Gericht kann auf jeden Fall ohne Beilage serviert werden. Wer jedoch immer etwas dazu benötigt, der kann Kartoffelsalat oder marinierten Blattsalat servieren. Braucht man eine weitere Sättigungsbeilage, so passt Reis, mit oder ohne Erbsen wunderbar.  Wir lieben Huhn, das haben wir in unterschiedlichen Rezepten schon oft erwehnt. Warum haben wir auch erzählt, dennoch möchten wir auch hier erwehnen, Oma ist an der Hühnerliebe schuld, sie liefen am Hof herum und waren unser täglicher Begleiter im Garten, im Stall und häufig auch auf dem Teller.


Was dazu zu glasierte Hühnerkeulen?

Als Beilage empfehlen wir unseren beliebten und einfachen Kartoffelsalat. Wie man den Salat selbst herstellen kann zeigen wir hier. ZUM REZEPT.



Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Für das Rezept brauchen wir:


Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Eiweiß
    47 g
  • Kohlenhydrate
    26 g
  • Fett
    41 g
  • Kalorein
    680 kcal

    Zubereitung

    Man kann auch ganze Hühnerkeulen verwenden. Wir empfehlen diese am Gelenk in Ober und Unterkeulen zu tretten. Das Ganze funktioniert auch mit Hühnerbrust oder Flügel!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Hühnerkeulen kalt abwaschen und trocken tupfen. Zwiebel sowie Knoblauch schälen. Zwiebel achteln (Spalten schneiden) und Knoblauch etwas andrücken. Ofen vorheitzen auf 200° (Umluft). Pflanzenöl in einer tiefen und ofenfesten Pfanne erhitzen, die Hühnerkeulen von allen Seiten scharf anbraten und mit Salz sowei Pfeffer würzen. Zwiebel sowie Knoblauch zugeben und alles im Ofen auf mittlerer Schiene 35-40 Minuten garen.

    Teil 2
    Zubereitung

    Kürbis putzen, schälen und den dünneren Teil in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. unteren Teil des Kürbis halbieren, Kerne entfernen und den Kürbis in Scheiben schneiden. Kürbisscheiben mit Olivenöl vermengen, mit Salz sowie Pfeffer würzen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Chicoree putzen und halbieren. Birnen putzen, entkernen und achteln (Spalten schneiden).

    Teil 3
    Garen

    Ca. 15 Minuten vor Ende der Garzeit (für das Huhn) den Kürbis auf der oberen Schiene in den Ofen schieben und garen. Ca.10 Minuten vor Ende der Garzeit Wein, Honig, Birnen und Chicoree dem Fleisch in der Pfanne zugeben. Alles erneut mit etwas Salz sowie Pfeffer abschmecken und fertig garen. Rosmarin und Thymian abzupfen. Huhn und Gemüse anrichten. Butter in die Pfanne geben und mit dem Bratensaft, bei niedriger Hitze, gut verrühren. Sosse über das Huhn gießen, mit Kräutern bestreuen und servieren. Fertig!

    Anmerkung

    Ein Genuss, der normalerweise keine Beilage benötigt. Wir servieren gelegentlich Salat dazu. Mahlzeit!



    Ich bin ein Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und das Leben der Menschen. Ich rede über Genuss, Nostalgie und Lifestyle! Ich berichte von Allem was bei uns so auf den Tisch kommt, was schief ging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben!





    KALKULIEREN SIE IHREN OPTIMALEN KALORIENVERBRAUCH
    Imperial
    Metrisch
    Allgemeine Informationen
    Jahre
    kg
    zm
    Aktivitätsniveau
    Ihr Ergebnis:
    Ziel-Kalorienzufuhr pro Tag:
    0

    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Kornelia Friesz

      Haleluja, das schut gut aus, ich hab Wasser auf der Zunge! LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    9 − 2 =