AUFUNSERE ART

Gefüllte, gebackene Chicken Leg Ins, knuspriger Genuss, simpel gemacht



  • Vorber.
    10 Min
  • Kochzeit
    15 Min
  • Menge
    4
  • Besuche
    570
Panierte Leg ins



Gefüllte, gebackene Chicken Leg Ins – Genuss vom Huhn!

Das Huhn ist vielseitig in seiner Zubereitung, gekocht, gegrillt, gebraten, gebacken, im Ganzen zubereitet oder zerlegt in seine Bestandteile. Die Innereien werden ebenso verwendet und sind bei vielen Genießern sehr beliebt. Gefüllte, gebackene Chicken Leg Ins sind ein Rezeptvorschlag wie immer AUF UNSERE ART. Herzhaft gefüllt ergibt das Gericht einen wahrlichen Gaumenschmaus.

Das Huhn war ein Grundnahrumgsmittel

Wie wir schon ot berichtet haben was das Huhn bei uns in der Küche sehr häufig vertreten. Warum? Das ist leicht erklärt, es gab unzählige Hühner in unterschiedlichen Größen und Farben. Oma züchtete sie. Sie verwendete die Eier, verwertete das Fleisch oder tauschte sie gegen andere Dinge des täglichen Bedarfs ein.

Die Zubereitung war immer unterschiedlich. Oma kochte die Hühner, zumindest die Älteren in der Suppe. Opa mochte gekochtes Huhn mit Gemüse und löffelte unheimlich viel davon in sich rein. War die gesamte Familie anwesend, wurde ein Feuer im Garten gemacht, Holz gab es auch genug, und gleich einige Hühner, sechs bis 10 Stück am Spieß gegrillt. Handgedreht, einen Motor gab es nicht.

Nach und nach kamen dann auch diverse Füllungen. Erst wurde das ganze Huhn gefüllt, mit Semmelfüllung war es am Besten, danach versuchten wir unterschiedliche Füllungen in die Hühnerbrust oder in die Keulen einzuarbeiten. Oma machte das nur ungern! Es war schon viel Aufwand in dieser Art für die gesamte Famiie zu kochen. Wie Oma so ist, konnte sie nur schlecht „NEIN“ sagen.

Wir möchten nur kurz anmerken, dass der Füllung keine Grenzen gesetzt sind. In diesem Vorschlag verwenden wir Schinken, Käse und getrocknete Tomate. Wir raten zu experimenten um für sih selbst die beste Füllung zu finden. Wir wünschen gutes Gelingen!


Was dazu zu gebackene Chicken Leg Ins?

Als Beilage empfehlen wir unseren beliebten Kartoffel-Gurken Salat. Wie man den Salat selbst herstellen kann zeigen wir hier. ZUM REZEPT.



Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Für das Rezept brauchen wir:


Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    350 kcal

    Zubereitung

    Hühnerfleisch, gepaart mit Schinken, würzigen Käse und getrockneten Tomaten, wunderbar im Geschmack, schnell und einach gemacht.

    Teil 1
    Vorbereitung

    Hühnerkeulen waschen, trocken tupfen und leicht plattieren. Käse in Streifen schneiden. Getrocknete Tomaten aus der Marinade nehmen und abtropfen lassen. Schinken in Streifen schneiden (oder zusammenklappen). Panierstraße vorbereiten. Dazu, das Mehl in eine große Schale oder einen Teller füllen, Eier in einer Schüssel aufschlagen, etwas salzen und verquirlen. Brösel (Paniermehl) in eine Schüssel oder einen Teller füllen.

    Teil 2
    Garen

    Hühnerkeulen auslegen, mit Schinken, Käse und je einer getrockneten Tomate belegen. Fleisch zusammenklappen (oder rollen) und die Enden mit kleinen Spießen oder Zahnstocher befestigen. Fleisch in Mehl wälzen und darauf achten dass alles bedeckt ist. Fleisch danach durch das Ei ziehen und zum Schluss in den Brösel (Paniermehl) wälzen. Fleisch in einer tiefen Pfanne in reichlich Öl (ca. 1-2 cm), von beiden Seiten, langsam, goldgelb ausbacken. Fleisch aus der Pfanne nehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen, Spieße entfernen und mit den Beilagen servieren.

    Anmerkung

    Als Beilage passt optimal ein frischer Salat, Brot oder Pommes. Wir empfehlen einen Dipp zu servieren.



    Ich bin ein Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und das Leben der Menschen. Ich rede über Genuss, Nostalgie und Lifestyle! Ich berichte von Allem was bei uns so auf den Tisch kommt, was schief ging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben!

    weitere Beiträge

    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Herbert Summer

      getrocknete Tomate kling interessant. Die hatten wir noch nie! Danke und LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.