AUFUNSERE ART

Fleischbällchen mit Tomatensoße auf Tagliatelle, kulinarische Kindheitserinnerung!


Runde Genusskugeln, fruchtige Tomatensoße, gelagert auf feiner Pasta, was will man mehr? Fleischbällchen mit Tomatensoße, Kindheit pur!


  • Vorb.
    20 Min
  • Kochen
    30 Min
  • Port.
    4
  • Views
    1.305
Fleischbällchen Tomatensoße Rezept

Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    420 kcal

    Zubereitung

    Heute essen ich, sauber, am Tisch, laufe nicht mehr herum, erinnere mich aber gerne an die Kindheit. Die Kugeln schmecken immer noch!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Zwiebel sowie Knoblauch schälen und klein schneiden. Die Pasta im Salzwasser bissfest zubereiten (lt. Packungsanweisung). Pasta abseihen und zur Seite stellen. Toastbrot in Wasser einweichen und ausdrücken. Hackfleisch mit der Hälfte des Knoblauchs, Salz, Pfeffer, Toastbrot sowie Ei gut vermengen und zu Kugeln formen. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Hackfleischkugeln darin braten.

    Teil 2
    Zubereitung

    Tomatensoße: Öl in der Pfanner erhitzen, Zwiebel scharf anbraten, restlichen Knoblauch zugeben, kurz rösten, Liebstöckel sowie Rosmarin zugeben und kurz mitbraten. Tomatenmark einrühren, passierte Tomaten zugeben und alles leicht köcheln lassen. DIe Masse durch ein Sieb streichen (natürlich wieder in einen Topf), mit Salz, Pfeffer sowie Zucker abschmecken und kurz aufkochen lassen.

    Teil 3
    Garen

    Fleischbällchen zur Tomatensoße geben und leicht schmoren lassen, bis die Kugeln gar sind, bzw. den gewünschten Gargrad erreicht haben. Tomatensoße mit Creme Fraiche verfeinern. (Sollte die Soße zu dick werden kann man sie mit der Gemüsebrühe an die gewünschte Konsistenz anpassen, nachwürzen nicht vergessen!) Fleischbällchen, Tomatensoße und Pasta in einem Teller servieren, fertig!

    Anmerkung

    Als Beilage? Salat, wenn man unbedingt einen braucht, für uns ist das Gericht in sich perfekt. Mahlzeit!


    Fleischbällchen mit Tomatensoße, wie immer!

    Runde Genusskugeln, fruchtige Tomatensoße, gelagert auf feiner Pasta, was will man mehr? Ein Gericht, das man in aller Welt, in unterschiedlicher Form, kennt und liebt. Die Fleischkugeln sind eine kulinarische Kindheitserinnerung. Die gesamte Familie liebt sie, isst sie, genießt sie, kocht sie! Wir wünschen gutes Gelingen!

    Die kulinarische Zauberkugel!

    Fleisch in keinster Form, gemischt mit viel Knoblauch und Gewürzen, geformt zu einer Kugel, in seiner Urform belassen, nicht flach gedrückt, so machte Opa mit mein Lieblingsgericht. Diese Kugel konnte man während der Abenteuer essen, damit herumtollen.

    War man beschäftig, steckte man sie, für später, in die Hosentasche. Das gefiel Mutter und Oma gar nicht, Die Fettflecken bekam man nur schwer raus! War mit egal. Ich war frei, ich lebte in der Wildniss, draussen, Dreck und Schmutz waren meine Hautcreme, mein Freund, mein Insektenschutz.

    Manchmal hat man mch gefangen, überlistet, in die Küche zu Tisch gelockt, es gibt Essen. Die Zauberkugeln wurden noch in Tomatensoße gewälzt. Ja das war gut, lange sitzen und essen, war nie mein Ding. Ich versuchte mich zu befreien, vom Zwang der Familienkulinarik, raus, Hühner jagen, Steiche spielen, keine Zeit verlieren.

    Obwohl ich am Tisch die Fleischbällchen mit Tomatensoße gegessen habe, schnappte ich mir immer wieder einige Kugeln als Reserve. Man weiß nie was einem da draußen erwartet! Manchmal schmeckten die Feischbällchen etwas nach Hühnerdreck, man musste schon vorsichtig sein, die Natur war gnadenlos, der Schmutz erwischte einem oft unerwartet.

    Was dazu zu Fleischbällchen mit Tomatensoße ?

    Als Beilage empfehlen wir unseren beliebten Mango Tomaten Salat. Wie man den Salat selbst herstellen kann zeigen wir hier. ZUM REZEPT.

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

    Social Media | Autor | Mehr



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Simone Weil

      Oh ja, so muss das sein! Das ist was Feines! LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert