AUFUNSERE ART

Fisch Curry vom Kabeljau, würzig, aromatischer Genussmoment aus dem Wok



  • Vorber.
    20 Min
  • Kochzeit
    20 Min
  • Menge
    4
  • Besuche
    390
Fisch Curry Rezept



Fisch Curry vom Kabeljau ist schnell und einfach gemacht!

Ein wunderbar schnelles Gericht aus dem Wok! Das Fisch Curry vom Kabeljau besticht durch seine Einfachheit und ist für frische Küche zu jeder Zeit geeignet. Schnell und einfach, so stellen wir uns unsere Ernährung vor, gesund kann sie auch noch noch sein, muss aber nicht immer! Je kleiner die Stücke desto schneller sind sie gar, eine alte Küchenweißheit! Wir wünschen gutes Gelingen!

Der Fisch muss schwimmen!

Opa sagte immer, wenn es gegrillten oder gebratenen Fisch gab, Fisch muss schwimmen, er brauchte immer Soße, pur mochte er ihn weniger. Fisch kommt aus dem Wasser, Fisch braucht Soße, so seine Einstellung. Da hat er wohl recht und im Laufe der Zeit haben wir auch bei anderen Genießern diese Einstellung beobachtet. Ich mag Fisch in allen Zubereitungsvarianten. Gebraten oder gegrillt, mit etwas Feuchtigkeit, also nicht ganz tot, ist er mir ebenso recht wie schwimmend in einer Soße. Welche Soße? Egal!

In diesem Gericht schwimmt der Fisch in einer Soße aus Tomaten, Aubergine sowie Süßkartoffel, vereint mit leichten asiatischen Aromen und milder Schärfe. Das Gericht funktioniert mit nahezu allen Fischarten, Kabeljau Zander, Hecht, Aal, Tintenfisch, Garnelen und was es noch so alles gibt. Wie alle Gerichte aus dem Wok geht es schnell von der Hand. Spinat oder Pak Choi, der Spinat der Asiaten, geben dem Gericht den letzten Schliff.

Gerichte aus dem Wok gibt es bei uns oft unter der Woche. Es war stressig, anstrengend, man ist müde, der Wok macht es wieder gut und zaubert uns frische, schnelle und leichte Küche. Wir lieben Fisch Curry vom Kabeljau! Möge der Genuss mit euch sein!


Was dazu zum Fisch Curry vom Kabeljau?

Als Beilage empfehlen wir unser beliebtes Naan Brot. Wie man das Brot selbst herstellen kann zeigen wir hier. ZUM REZEPT.



Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Für das Rezept brauchen wir:


Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    250 kcal

    Zubereitung

    Fisch, Spinat und viele Aromen machen das Gericht zu einem schnellen Gaumenschmaus! Wir wünschen einen schönen Genussmoment!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Reis im Topf oder im Reiskochen nach Packungsanweisung kochen. Süßkartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden (ca. 1 cm). Aubergine waschen, der Länge nach vierteln und in Stücke schneiden. Spinat waschen und trocken tupfen. Kabeljau Filet waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke zerteilen. Knoblauch schälen und fein hacken. Ingwer schälen und klein schneiden. Jungzwiebel waschen und in feine RInge schneiden.

    Teil 2
    Garen

    In einer Pfanne oder Wok das Sesamöl erwärmen und mit der Currypaste verrühren. Jungzwiebel, Knoblauch sowie Ingwer zugeben und alles leicht anbraten. Süßkartoffel zugeben und rösten. Aubergine zugeben und kurz mitbraten. Mit Tomaten, Wasser sowie Sojasoße ablöschen und alles aufkochen lassen. Bei mittlerer Hitze ca. 10 bis 15 Minuten köcheln. Kabeljaustücke vorsichtig unterheben und kurz mitköcheln. Spinat einrühren und kurz köcheln lassen. 1 bis 2 Minuten weiterköcheln. Am Teller mit Reis anrichten und servieren!

    Anmerkung

    Als Beilage empfehlen wir Naan-Brot, zusätzlich zum Reis.



    Ich bin ein Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und das Leben der Menschen. Ich rede über Genuss, Nostalgie und Lifestyle! Ich berichte von Allem was bei uns so auf den Tisch kommt, was schief ging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben!

    weitere Beiträge



    KALKULIEREN SIE IHREN OPTIMALEN KALORIENVERBRAUCH
    Imperial
    Metrisch
    Allgemeine Informationen
    Aktivitätsniveau
    Ihr Ergebnis:
    Ziel-Kalorienzufuhr pro Tag:
    0

    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Hermann Kollermann

      Interessanter Ansatz, Tomaten sind zwar nicht heimisch in der asiatischen Küche, kann aber funktionieren, ich werde es probieren.

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.