AUFUNSERE ART

Faschierte Laibchen, Buletten, Fleischpflanzerl und Co, mit oder ohne Ei!



  • Vorb.
    20 Min
  • Kochen
    20 Min
  • Port.
    2
  • Views
    1.002
Faschierte Laibchen Rezept



Faschierte Laibchen, Frikadellen, viele Namen, viele Rezepte!

Faschierte Laibchen, so nennen wir sie! Warum? Sie bestehen aus faschiertem Fleisch, so nennen wir das Hackfleisch. Buletten, Fleischpflanzerl, Frikadellen, es gibt viele Namen, abhängig von Land und Region. So unterschiedlich die Namen, so unterschiedlich auch die Rezepte. Mit Ei, ohne Ei, mit Brötchen, ohne Brötchen, man kann schon den Überblick verlieren.

Wir zeigen im heutigen Rezept für faschierte Laibchen unsere liebste Variante OHNE EI! Ein Ei ist möglich aber nicht nötig. Wenn ihr unbedingt ein Ei verwenden wollt, aus welchen Grund auch immer, dann verwendet es, es ändert nichts am Rezept! Wir wünschen gutes Gelingen und einen wunderbaren Genussmoment!

Fleisch, Gewürze, beliebige Zutaten! Gibt es Regeln?

Hackfleisch vom Schwein, Hackfleisch vom Rind oder doch gemischt? In unserem Rezept haben wir gemischtes Hackfleisch (Faschiertes) im Verhältnis 50% Rind und 50% Schwein verwerdet. Ein Tip von uns, man sollte darauf achten dass das Fleisch einen gewissen Fettanteil enthält, um zu verhindern, dass die ganze Arbeit in einem trockenen Fladen endet. Viele sagen, da muss unbedingt ein Ei rein. Nein, muss es nicht. Früher gaben wir auch immer ein Ei in die Masse.

Eines Tages, es war hecktisch, es was stressig, haben wir auf das Ei vergessen, erst als die Laibchen fertig waren haben wir es bemerkt. Wir kamen durch diesen kleinen Flüchtigkeitsfehler zu der Erkenntnis, es geht auch ohne Ei und es schmeckt. So oder so, es ändert nichts an der Bindung, an der Fluffigkeit oder am Geschmack!

Was bei uns in den Laibchen nicht fehlen darf, sind Kapern, nicht viele, nur wenige aber immerhin haben sie großen Einfluss auf den Geschmack! Gelegentlich mischen wir auch einige Oliven in die Masse oder experimentieren mit eingelegten Zwiebeln, Paprika etc. Wir sind der Ansicht, es gibt bei einer Frikadelle, faschiertem Laibchen, Bulette oder wie man sie auch immer nennen mag zwar ein Grundrezept aber es gibt kein Muss, keine Regeln, die in Stein gemeiselt sind. Eine Bulette ist Geschmacksache!


Was dazu zu Faschierte Laibchen?

Wir servieren gerne unser beliebtes Kartoffelpüree zu faschierte Laibchen. Wie man das Püree selbst herstellen kann zeigen wir hier. ZUM REZEPT


 


Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Für das Rezept brauchen wir:


Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Protein
    12,4 g
  • Kohlenhydrate
    9,5 g
  • Fett
    19,9 g
  • Kalorien
    270 kcal

    Zubereitung

    ACHTUNG: Wer mag kann der Masse noch ein Ei unterheben. Nötig ist es nicht, wir haben das Rezept ohne Ei gemacht!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Brötchen bzw. eine Semmel in Stücke schneiden und kurz in warmer Milch einweichen. Kapern abtropfen lassen und klein schneiden. Zwiebel sowie Knoblauch schälen und klein schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin glasig anschwitzen. Hackfleisch in eine große Schale geben und mit der eingeweichten Semmel, Zwiebel, Knoblauch, Kapern, Salz, Pfeffer, Majoran sowie Paprikapulver gut vermengen.

    Teil 2
    Garen

    Etwas von der Masse in der Hand zu einer Kugel formen und diese danach flach drücken. Die Dicke und die Menge jeder Frikadelle, faschiertem Laibchen bzw. Bulette bleibt jedem selbst überlassen. Die fertigen Laibchen in Semmelbrösel (Paniermehl) wälzen. Ofen auf 80° vorheizen. In einer Pfanne reichlich Öl erhitzen und die Laibchen von beiden Seiten langsam goldbraun ausbacken. Auf einem Küchenpapier abtupfen und im Ofen warm halten bis alle Laibchen fertig sind. Mahlzeit!

    Anmerkung

    Dazu passt eine Semmel, Kartoffelsalat oder unser beliebtes Kartoffelpüree. Mahlzeit!



    Ich bin ein Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und das Leben der Menschen. Ich rede über Genuss, Nostalgie und Lifestyle! Ich berichte von Allem was bei uns so auf den Tisch kommt, was schief ging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben!




    KALKULIEREN SIE IHREN OPTIMALEN KALORIENVERBRAUCH
    Imperial
    Metrisch
    Allgemeine Informationen
    Jahre
    kg
    cm
    Aktivitätsniveau
    Ihr Ergebnis:
    Ziel-Kalorienzufuhr pro Tag:
    0

    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Gabi Salzer

      Interessante Variante. Kenne ich so nicht aber klingt echt gut!

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    3 × 1 =