AUFUNSERE ART

Curry Kraut Pasta, Weißkohl einmal anders, vitaminreich und absolut schmackhaft


Curry Kraut Pasta, Krautnudeln kennt man, sie sind einfach zubereitet aber auch etwas langweilig. Wir haben der Langeweile ein Ende bereitet..


  • Vorb.
    15 Min
  • Kochen
    15 Min
  • Port.
    4
  • Views
    2.652
Curry Kraut Pasta Rezept



Curry Kraut Pasta, Krautnudeln einmal anders, funktioniert!

Krautnudeln kennt man, sie sind einfach zubereitet aber auch etwas langweilig. Wir haben in diesem Rezept der Langeweile ein Ende bereitet und die Curry Kraut Pasta etwas aufgebessert. Aromatsch, vitaminreich und absolut schmackhaft, man kann auch sagen "gesund". Als Alternative zur normalen Pasta haben wir Dinkel-Pasta verwendet. Man gönnt sich ja sonst nichts! Wir wünschen gutes Gelingen!


Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    150 kcal

    Zubereitung

    Teil 1
    Vorbereitung

    Die Nudeln im Salzwasser nach Packungsanleitung bissfest zubereiten. Nudeln abseihen, etwas Nudelwasser aufheben und zur Seite stellen. Zwiebelschälen und in feine Ringe schneiden. Kraut (Weißkohl) putzen, waschen und in feine Streifen schneiden bzw. hobeln. In einer tiefen Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebel anschwitzen.

    Teil 2
    Garen

    Currypasta zugeben und alles gut vermengen. Kraut zugeben und rösten. Mit einer Schöpfkelle Nudelwasser und Sojasoße ablöschen und zugedeckt ca. 5 Minuten dünsten. Gelegentlich umrühren. Mit Curry, Salz sowie Pfeffer und wenn nötig etwas Curry abschmecken! Nudeln sowie Speck unterheben, alles gut vermengen und 2 bis 3 Minuten weiter dünsten. Fertig!



    Vollkorn, Dinkel, das war immer ein NoGo!

    Ich war ein Rebell, unbelehrbar, hatte meine Meinug zu vielen Gerichten, ich wollte es so wie ich es gewohnt war, war wenig experimentierfreudig, lebte nach dem Motto „Was der Bauer nicht kennt frisst er nicht! Ich war kulinarsch verwöhnt von der deftigen und schweren Küche von Oma, war dem Fastfood zugeneigt, liebte Wein und Bier! Curry Kraut Pasta kannte ich nicht!

    Dann kam alles anders, es kam wie es die Ärzte und Ernährungsberater ankündigen! Gesundheitliche Probleme traten auf, erst leichte, dann schwere, man machte Nahtoterfahrungen. Der Alkohl wurde aus meinem Leben gestrichen, keine Zigaretten mehr, was bleibt ist das Essen. Den Genuss wollte ich mir nicht nehmen lassen. Eine Umstellung, bzw. eine Anpassung muss her. So kam auch ich zur gesünderen Variante der Pasta.

    Pasta schmeckt relativ neutral, egal ob normale Nudeln oder Vollkorn bzw. Dinkel, Pasta schmeckt nach den Gewürzen und Zutaten. Ich begann also zu experimentieren und von vielen Normalitäten abzuweichen. Krautnudeln müssen nicht immer klassisch zubereitet werden. Warum auch? Experimentieren, probieren, behalten oder verwerfen, so entstehen neue Gerichte, wie die Curry Kraut Pasta!

    Was dazu zu Curry Kraut Pasta?

    Als Beilage empfehlen wir unseren beliebten Mango Tomaten Salat. Wie man den Salat selbst herstellen kann zeigen wir hier. ZUM REZEPT.

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

    Social Media | Autor | Mehr


    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Hermann Koffer

      Respekt, ich denke das Experiment ist geglückt. LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    5 × 3 =

    Bitte um Hilfe

    Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker für unsere Webseite. Wir sind auf die Werbeeinnahmen angewiesen, um den Blog zu finanzieren! Für sie entstehen dabei keine Kosten.

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!