AUFUNSERE ART

Couscous Zucchini mit fruchtiger Tomatensoße, schmackhaft und gesund!



  • Vorb.
    20 Min
  • Kochen
    30 Min
  • Port.
    2
  • Views
    503
Couscous Zucchini Rezept



Couscous Zucchini, ein Traum aus Gemüse und Couscous!

Der Gedanke wurde zum Versuch, der Versuch zum gelungenen Rezept. Couscous Zucchini gibt es nun öfter, das Gericht gehört zum fixen Speiseplan. Unser Sohn war bei der Zubereitung und Verkostung leider nicht anwesend, er muss erst seinen Senf dazu geben. Es wird ihm schmecken, davon sind wir überzeugt!

Zucchini, ein Begleiter seit meiner Kindheit!

Ich kann nicht sagen wie oft ich Zucchini in meinem Leben gegessen habe, es müssen Tonnen gewesen sein, zumindest fühlt es sich so an. Schon als Kind machte ich früh mit diesem Gemüse Bekanntschaft. Warum? Oma und ihr Gemüsegarten waren schuld. Zucchini war ihr Liebling, sie wuchsen enorm, brauchten wenig Pflege und man konnte viele Gerichte damit zubereiten.

Egal ob Hauptgericht, Beilage, Dessert, Vorspeise oder Kuchen, Zuchhini war überall vertreten. Oma kannte alle Rezepte, Oma machte viele Gerichte. Opa hatte da weniger Freude daran! Oma setzte sich durch, wenn sie nicht kochte, gab es seltener etwas zu essen, das wussten alle! Oma hatte also ihre kulinarische Freiheit, diese nutzte sie aus!

Meiner Frau ging es ähnlich als Kind. Wir beide mögen dieses Gemüse immer noch. Auch in unserer Küche ist sie vertreten. Schaut man bei uns in die Speißekammer oder in die Gemüselade, findet man Zucchini immer in einer Form. Wir experimentieren auch gerne. Das Rezept entstand aus einem Gedanken, gepaart mit „Was haben wir noch“. Bei den Rosinen waren wir uns nicht sofort einig, ich wollte sie im Geircht haben, meine Frau nicht so gerne. Es gibt so Momente in meinem Leben da kann ich mich durchsetzen, wenn meine Frau es erlaubt, wenn ihr versteht was ich meine!

Der Gedanke von Couscous Zucchini wurde verfeinert, der Gedanke wurde zu einem Versuch und der Versuch wurde zu einem fixen Rezept auf unserem Speisplan. Wir wünschen gutes Gelingen und einen wunderbaren Genussmoment!


Was dazu zu Couscous Zucchini?

Als Beilage empfehlen wir unser beliebtes Baguette. Wie man Baguette selbst herstellen kann zeigen wir hier. ZUM REZEPT.



Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Für das Rezept brauchen wir:


Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    190 kcal

    Zubereitung

    Vegetarisch kann auch gut schmecken, in diesem Rezept treten wir den Beweis an! Wir wünschen gutes Gelingen.

    Teil 1
    Vorbereitung

    Couscous in eine Schüssel geben, salzen, pfeffern und mit kochendem Wasser übergießen. (Menge nach Packungsanweisung). Mit einem Schneebesen verrühren und quellen lassen. Gelegentlich umrühren. Zwiebel sowie Knoblauch schälen und klein schneiden bzw. fein hacken. Zucchini waschen, der Länge nach halbieren, die Kerne mit einem Löffel entfernen und die Zucchini leicht aushölen. Die Erbsen kurz blanchieren. Karotte waschen, schälen und würfelig schneiden.

    Teil 2
    Zubereitung

    Tomatensoße: Öl in der Pfanner erhitzen, Zwiebel scharf anbraten, Knoblauch zugeben, kurz rösten, Liebstöckel sowie Rosmarin zugeben und kurz mitbraten. Tomatenmark einrühren, passierte Tomaten zugeben und alles leicht köcheln lassen. DIe Masse durch ein Sieb streichen (natürlich wieder in einen Topf), mit Salz, Pfeffer sowie Zucker abschmecken, kurz aufkochen lassen und mit Creme Fraiche verfeinern. (Sollte die Soße zu dick werden kann man sie mit der Gemüsebrühe an die gewünschte Konsistenz anpassen, nachwürzen nicht vergessen!)

    Teil 3
    Garen

    Die Zucchini, im vorgeheizten Ofen bei 200°, ca 15 bis 20 Minuten garen, aus dem Ofen nehmen und zur Seite stellen. Danach in einer Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebel darin kurz anschwitzen. Knoblauch sowie Rosinen, Karotte und Erbsen zugeben und kurz braten. Couscous zugeben, mit Currypulver, Salz sowie Pfeffer abschmecken und alles gut vermengen. Die Masse kurz rösten. Die Masse auf den ausgehölten Zucchinihälften verteilen mit Käsestreifen garnieren und im Ofen weiter 5 bis 10 Minuten backen bis der Käse geschmolzen ist. Zucchini mit Tomatensoße anrichten. Fertig!

    Anmerkung

    Brot oder Baguette, Salat, alles ist Möglich als Beilage. Je nach Gusto essen wir immer unterschiedliche Beilagen dazu. Aber ehrlich, braucht man eine Beilage?



    Ich bin ein Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und das Leben der Menschen. Ich rede über Genuss, Nostalgie und Lifestyle! Ich berichte von Allem was bei uns so auf den Tisch kommt, was schief ging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben!





    KALKULIEREN SIE IHREN OPTIMALEN KALORIENVERBRAUCH
    Imperial
    Metrisch
    Allgemeine Informationen
    Aktivitätsniveau
    Ihr Ergebnis:
    Ziel-Kalorienzufuhr pro Tag:
    0

    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Johann Aucher

      Schönes Rezept! Ja ich kenne das auch, das mit dem Durchsetzen 😉 Willkommen im Club!

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.