AUFUNSERE ART

Butternuss Kürbis Kartoffel Gulasch mit etwas Leberkäse, gute schnelle Küche!


Butternuss Kürbis Kartoffel Gulasch! Kürbis, Kartoffel, Leberkäse (Fleischkäse) vereint zu einem wunderbaren Gulasch, serviert mit frischem Brot


  • Vorb.
    15 Min
  • Kochen
    25 Min
  • Port.
    4
  • Views
    3.355
Kuerbis Kartoffel Leberkaese Gulasch Rezept



Butternuss Kürbis Kartoffel Gulasch & Leberkäse, das muss man gemacht haben!

Kürbis, Kartoffel und Leberkäse (Fleischkäse) vereint zu einem wunderbaren und schnellen Gulasch, serviert mit frischem Brot oder Gebäck. Genuss zu jeder Jahreszeit. Das Gericht geht schnell, ist einfach zubereitet und wärmt von Innen. Eine wahre Gaumenfreude. Wer kein Fleisch mag, lässt einfach den Leberkäse weg und erhält eine wunderbare vegetarische Mahlzeit. Wir wünschen gutes Gelingen!


Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    275 kcal

    Zubereitung

    Kürbis, Kartoffel und Leberkäse (Fleischkäse) vereint zu einem wunderbaren und schnellen Gulasch, serviert mit frischen Brot oder Gebäck. Genuss zu jeder Jahreszeit. Wir wünschen gutes Gelingen!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Butternuss Kürbis halbieren, schälen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Leberkäse klein würfeln. Zwiebel sowie Knoblauch schälen und klein schneiden. In einem tiefen Topf das Öl erhitzen und die Zwiebel goldgelb rösten. Kürbis und Kartoffel zugeben und kurz braten. Tomatenmark einrühren, Paprikapulver zugeben und leicht rösten. Mit Gemüsesuppe (Brühe) ablöschen.

    Teil 2
    Garen

    Mit Salz, Pfeffer sowie Liebstöckel abschmecken und alles ca 20 Min. köcheln lassen. Leberkäse unterheben, Creme Fraiche einrühren und ca 5 weitere Minuten köcheln lassen. Sollte das Gulasch zu dick sein mit etwas Suppe (Brühe) aufgießen oder wenn es zu dünn geworden ist etwas binden oder durch köcheln weiter reduzieren lassen. Mit Brot servieren, fertig!

    Anmerkung

    Immer wieder ein Geschmackserlebnis. Mahlzeit!



    Kartoffel und Kürbis, die Früchte der Erde!

    Kartoffeln und Kürbis, hatte Oma im Gemüsegarten. Gulasch in unterschiedlichen Varianten und mit Kartoffeln gab es oft, wenn die Zeit gekommen war und die Früchte geerntet werden konnten. Oma liebte es, frisch aus der Erde in den Topf, es gibt nichts Besseres. Waschen vorher ist natürlich angebracht und wird stärkstens empfohlen!

    Wir haben keinen Kürbis in unserem Gemüsegarten und keine Kartoffeln. Wir sind aber in der glücklichen Lage alles ab Hof und frisch im Nachbarort kaufen zu können. Wir haben Bauern des Vertrauens gefunden. Die Qualität ist wunderbar, der Preis fair und die Menschen selbst immer sehr freundlich. Regional ist ja modern. Wir leben das Moderne, wir haben es immer schon so gehalten.

    Wir freuen uns immer wieder wenn es uns gelingt den Supermarkt zu meiden und frisch zu kochen. Zwiebel, Fleisch, Kartoffeln, Obst und Gemüse aller Art (die heimischen Sorten) bekommen wir ohne Supermarkt. Man muss zwar etwas hin uns her fahren und hat nicht alles auf einem Platz, kann aber alles im Umkreis von 5 Kilomentern in zwei Orten anschaffen.

    Was dazu zu Butternuss Kürbis Kartoffel Gulasch?

    Wir servieren gerne unser beliebtes und schmackhaftes Roggen Leinsamen Brot zu Butternuss Kürbis Kartoffel Gulasch. Wie man das Brot selbst herstellen kann zeigen wir hier. ZUM REZEPT

     

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

    Social Media | Autor | Mehr


    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Walter Koller

      Wow, das sieht gut aus! Wird probiert! LG

    • Avatar-Foto

      Herbert Langmann

      Das ist eine feine Sache, lässt man den Leberkäs weg kann es auch meine Frau essen, die isst vegetarisch veranlagt. Danke

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    5 × eins =

    Bitte um Hilfe

    Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker für unsere Webseite. Wir sind auf die Werbeeinnahmen angewiesen, um den Blog zu finanzieren! Für sie entstehen dabei keine Kosten.

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!