Brettljause, Lust auf Heurigen-Kultur aus Österreich? Wunderbar!

Brettljause Rezept
  • Vorb.
    15 Min
  • Kochen
    5 Min
  • Port.
    1
  • View
    657

Brettljause, Brotzeit, kleine Mahlzeit, Bauernbrett, viele Namen, ein Gericht!

Das Genuss-Brett, so könnte man es auch bezeichnen! Ein Sammelsurium des Genusses, fein geschnitten, angerichtet auf einem Brett, so kennt es der Österreicher aus der Heurigen-Szene! Jedes Lokal, jeder Gastronom, jede Buschenschank macht es leicht unterschiedlich! Regeln gibt es keine. Man könnte es auch das RUMFORT Brett bezeichnen, nehme alles was RUM liegt und FORT muss, die typische Resteverwertung! Wir wünschen gutes Gelingen!

weiterlesen ...

Was dazu zur Brettljause?

Als Beilage empfehlen wir unser beliebtes Zwiebelbrot


zum Rezept springen



Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Für das Rezept brauchen wir:


Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    560 kcal

    Zubereitung

    Das folgende Rezept ist eher ein Vorschlag. Es gibt zwar regionale und lokale Unterschiede in der Größe, der Produkte und der Anrichteweise, Regeln gibt es nur wenige. Man kann sagen "das Original ist jeweils lokal" Wir wünschen gutes Gelingen!

    Teil 1

    Blutwurst von der Haut befreien und in dünne Scheiben schneiden falls noch nötig. Wurst von der Haut befreien und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Käse in mundgerechte Stücke schneiden. Speck, Geselchtes bzw. alle weiteren Produkte in mundgerechte Stücke oder dünne Scheiben schneiden.

    Teil 2

    Die einzelnen geschnittenen Komponenten auf einem Brett nach Belieben verteilen (anordnen, schlichten, dekorieren) und mit diversen Aufstrichen, Gurkerl, hart gekochten Eiern, einer Feige oder anderem Obst (geschnittener Apfel) sowie etwas Schmalz, Zwiebel, Senf, Kren und eingelegten Pfefferoni garnieren.

    Anmerkung

    Nimm was da ist, verwende was schmeckt, richte an wie es beliebt, essen so viel man mag. Mahlzeit!


    Ich bin ein Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und das Leben der Menschen. Ich rede über Genuss, Nostalgie und Lifestyle! Ich berichte von Allem was bei uns so auf den Tisch kommt, was schief ging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben!

      Rezept Bewertung

      durchschnittliche Bewertung:
      • 5 / 5
      Anzahl Bewertungen:( 1 )
      • Hannes Worzer

        Ja, so macht es Spaß, Egal wie man es nennt, es ist und bleibt einfach nur geil! LG

      Bewertung abgeben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.