AUFUNSERE ART

BBQ Cheeseburger, schnell und einfach aus der Küche, ohne Grill gezaubert! Wunderbar!


Cheeseburger, dazu braucht man einen Grill? Kann man machen, braucht man aber nicht wirklich. Wir zaubern den BBQ Cheeseburger in der ...


  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    15 Min
  • Port.
    3
  • Views
    2.019
BBQ Cheese Burger Rezept

Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    520 kcal

    Zubereitung

    Knusper, knusper, knusper! Der Burger ist ein wahrer Genussfreund am Teller! Ausprobieren und ein Urteil bilden ...

    Teil 1
    Vorbereitung

    Salatherz in einzelne Blätter zerpflücken, 2 Blätter pro Burger, gut waschen und trocken tupfen. Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Frühlingszwiebel waschen und in feine Ringe schneiden. Burgerbrötchen aufschneiden. Hackfleisch zu 4 Patties formen, am besten mit einer Patty-Presse. Burger Pattie auf dem Toaster, Kontaktgrill oder in der Pfanne zubereiten. Jedes Patty mit einer Scheibe Käse belegen und den Käse schmelzen lassen.

    Teil 2
    Garen

    In der Zwischenzeit in einer Pfanne die Speckscheiben knusprig braten. Danach das Fett vom Speck aus der Pfanne mit einer Küchenrolle kurz aufsaugen und die Burger Buns im Restfett an den Schnittflächen kurz rösten. Unterteil der Buns mit 2 Salatherzen belegen. Pattie mit Käse darauf platzieren. Mit Frühlingszwiebel sowie roten Zwiebeln belegen. Gebratenen Speck verteilen (2 Streifen pro Burger), mit BBQ Soße (je 1 EL pro Burger) garnieren und den Burger mit dem Oberteil des Buns vollenden.

    Anmerkung

    Was dazu? Pommes oder Kartoffel Wedges, ja, so ist es am besten! Mahlzeit!


    BBQ Cheeseburger geht auch ohne Grill!

    Cheeseburger, dazu braucht man einen Grill oder Smoker? Kann man machen, braucht man aber nicht wirklich. Wir zaubern den BBQ Cheeseburger in der heimischen Küche ohne Grill. Schnell und einfach, geeignet für den schnellen Genuss.

    Es knackt, es knuspert, es schmeckt!

    Wir verwenden in diesem Rezept einen Kontaktgrill bzw. Toaster, einen einfachen, der aber schon etwas Hitze mit sich bringt, Röstaromen müssen sein. Man kann den Burger aber auch in der Pfanne zubereiten, je nachdem was man zur Verfügung hat.

    Gebraten bzw. getoastet werden bei uns die Burgerbrötchen, der Speck und das Fleisch, der Rest wird als Rohkost zugefügt. Wer in die Zutatenliste sieht, bemerkt, da fehlt Gewürz wie Salz und Pfeffer! Wir haben es nicht vergessen, es ist nur nicht notwendig.

    Der Speck bringt genug Salz und die Soße genug Würze, zusätzliches Gewürz ist nicht nötig und würde aus unserer Sicht nur den Fleischgeschmack überdecken. Wir können sagen, es kracht und knackt beim Abbeißen, durch und durch. Begleitet vom saftigen sowie zarten Fleisch und einer leicht rauchigen Soße.

    Natürlich kann man alle Zutaten auch anbraten, durch andere Zutaten ergänzen oder experimentieren. Wir machen in diesem Rezept einen schnellen BBQ Cheeseburger mit einfachen Zutaten und Mitteln, geeignet ohne Grill, zu jeder Jahreszeit gezaubert aus der heimischen Küche.

    Wir essen Bürger gerne auf die Art, also wie immer auf unsere Art. Man kann statt Fleisch auch Fisch oder Backfisch verwenden. Alles ist möglich, alles ist erlaubt, alles kann, kein muss! In diesem Sinne wünschen wir einen wunderbaren Genussmoment und gutes Gelingen mit dem BBQ Cheeseburger!

    Was dazu zu BBQ Cheeseburger?

    Zu diesem Gericht empfehlen wir unsere beliebten Kartoffel Wedges aus dem Ofen. Wie man die Wedges selbst herstellen kann, zeigen wir hier. ZUM REZEPT

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

    Social Media | Autor | Mehr



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Gerhard Fitz

      So einfach kann es gehen! Schönes Rezept … LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert