Schickeria Vietnam Wok Bistro – 4540 Bad Hall

Vietnam Wok Bistro

Schickeria Vietnam Wok Bistro – 4540 Bad Hall

Enter-Preis, wir schreiben das Sterne Jahr 2020. Die Besatzung ist unterwegs im kulinarischen Universum um neue Sterne und Sphären zu erkunden. Captain KIRK (Kulinarik In Realen Küchen) trifft Kapitänin KIM aus BAD HALL

Wir lieben die asiatische Küche und tauschen uns immer wieder mit Kollegen über dieses Thema aus. Wir sind auf der Suche nach Lokalen die anders sind und nicht dem entsprechen was viele unter asiatischer Küche verstehen. Gerichte vom Chinesen die überall gleich schmecken und sich lediglich in der Garzeit und somit in der Konsistenz unterscheiden genügen nicht unserem Anspruch!

So kam es auch dass wir uns mit einem Freund und Blogger Kollegen unterhalten und auf das Thema Genuss aus Asien kommen. Wir sehen seinen Beitrag über dieses Lokal und werden neugierig. Wir haben sowieso ein Treffen geplant und zu diesem Termin werden wir eine erste Begutachtung durchführen. Der erste Eindruck? Interessant, das Ambiente schlicht und ungewöhnlich für ein asiatisches Lokal! Kein Schnick Schnack aus China, keine typische Dekoration, keine Ornamente.

Man wird aber das Gefühl nicht los das dieses Lokal einmal eine andere Funktion hatte. Der Vorbesitzer hatte das Ziel die Menschheit von ihrem unstillbaren Durst zu befreien und daher hatte dieses Lokal auch einen bestimmten Ruf in der Umgebung. Wir wollen es nur gesagt haben um auch zu zeigen dass man sich eine eigene Meinung bilden sollte und Veränderung möglich ist.

Wir sind zu diesem Zeitpunkt ohne Kamera und Notizblock unterwegs. Wir wollen erst sehen ob es sich lohnt dieses Lokal in die persönliche Genussbibel aufzunehmen und darüber zu schreiben.

Gehen wir nun ins Detail denn das Vietnam Wok Bistro hat es verdient vorgestellt zu werden.

Ambiente

Betritt man das Lokal durch die große Glastür steht man im Gastraum und ist erstmal verwundert. Es gibt ca. 30 Sitzplätze aufgeteilt rund um die Bar. Kleine Bereiche trennen die Sitzmöglichkeiten die maximal für 6 Personen pro Tisch ausgelegt sind. Der Raum ist durch die großen Scheiben, die auf den ersten Blick wie Auslagen wirken, hell und gemütlich. Die Einrichtung in verschiedenen Brauntönen sorgt in der Kombination mit der Wandfarbe und der gläsernen und beleuchteten Bar für harmonische Stimmung und vermittelt Gemütlichkeit. Die Bänke und Stühle sind gepolstert und laden zum Verweilen ein. Einem gemütlichen Essen steht also im Bezug auf Bequemlichkeit nichts mehr im Wege.

Service und Personal

Eines sei schon mal vorweg gesagt. Dieses Lokal ist nicht geeignet für Leute die es eilig haben oder deren Ungeduld nicht in den Griff zu bekommen ist. Es wirkt, wenn man es zulässt, entschleunigend, beruhigend und entspannend. Das Lokal ist Kim und Kim ist das Lokal. Eine “One Woman Show”. Erstmals ungewöhnlich für einen Gast der heutigen Zeit. Man wird freundlich begrüßt und die Bestellung wird schnell aufgenommen. Mehr zur Abwicklung und Organisation zum Schluss. Wir sind sechs Personen, bestellen Getränke, Vorspeisen und Hauptgerichte. Das Service bedankt sich und geht seiner Wege! Wenig später werden die Getränke prompt serviert.

Die Speisen, der Genuss

Wir bestellen Suppe und Sommerrollen mit Erdnuss Soße als Vorspeise. Während man die Getränke genießt und sich unterhält hört man aus der angrenzenden Küche Geräusche die auf eine frische Zubereitung schließen lassen und ist gespannt was einem nun aufgetischt wird. Wenig später verbreiten die Gerichte einen angenehmen Duft im Raum. Asiatische Aromen liegen in der Luft. Die Sommerrollen mit Garnelen, von Hand geschnittenem Gemüse und frischen Koriander gefüllt versprechen einen Hochgenuss. Die Suppe duftet, dampft und ist von der Menge her mit keinem anderen Lokal vergleichbar. Der erste Biss bestätigt die geschmackliche Vermutung und sorgt für stummes Staunen.

Schon beim ersten Bissen merkt man es ist selbst gemacht und frisch, weder die Suppe noch die Sommerrollen geschweige denn die Soße ist ein Produkt der Packung. Der Geschmack, der Duft und das Mundgefühl versprechen ehrliche, frische Küche aus Vietnam. Typisch asiatisch ist die Suppe leicht pikant. Nicht ganz original vom Schärfegrad, dem Gast etwas angepasst. Man kann aber jederzeit verschiedene Schärfegrade bestellen und sich bis an das originale Inferno heranwagen. Der Genuss der Vorspeisen geht zu Ende und wir bewegen uns dem Hauptgang zu! Es gibt gebackene Ente, gebackenes Huhn jeweils mit Reis und Gemüse sowie Pho und gebratenen Reis mit Rind bzw. Garnelen.

Das Gemüse, wie man hier sieht ist aus der Tiefkühlabteilung, liegt aber in einer guten Qualität vor. Es ist mir ein Anliegen dies erwähnt zu haben, möchte es aber nicht weiter kritisieren da es dem Geschmack keinerlei Schaden zufügt. Bei allen anderen Gerichten konnten wir keine Tiefkühlware entdecken.

Die rote Soße zum gebackenen Huhn ist ein mittleres Inferno, dem Schärfegrad immer noch dem hiesigen Gast angepasst jedoch bereits im oberen Bereich angesiedelt. Das Huhn (Brustfleisch) saftig, gehüllt in eine knusprige Panade. Das Gemüse knackig und bissfest. Der Reis klebrig, typisch asiatisch und formstabil. Er lässt sich einfach mit Stäbchen essen. Viele asiatische Aromen geben dem Gericht den typischen Geschmack und sorgen für Genuss am Gaumen.

Die gebackene Ente, wie das Huhn in einer knusprigen Panade, mit zartem aber bissfesten Fleisch, platziert auf aromatischem Gemüse mit scharfer roter Soße als Beigabe und Reis. Alleine der Gedanke daran treibt die das Wasser auf die Zunge.

Die Pho mit Nudeln und Huhn ein Genuss. Frischer Koriander, Zitronengras und viele anderen Kräuter und Gewürze finden sich in frischer Form. Das Fleisch optimal auf den Punkt, zart und saftig am Gaumen. Die Portionen auch für starke Esser ausreichend. War es zu viel wird es gerne verpackt und mitgenommen.

Wir waren sechs erwachsene Personen darunter zwei richtige Vielesser. Der Preis lag inklusive Getränke, Vorspeisen und Hauptspeisen bei € 75,- in Summe. Das ergibt einen durchschnittlichen Preis von € 12,50 pro Person. Es gibt nur sehr wenige Lokale in der heutigen Zeit in denen man so günstig, so gut und so viel zu diesem Preis essen kann. Originale vietnamesische Hausmannskost, frisch und günstig.

Preis / Leistung im Verhältnis

Wir wären alle bereit gewesen auch etwas mehr zu bezahlen. Wir haben es der Wirtin mit angemessenem Trinkgeld gedankt. Wir mussten sie allerdings regelrecht zwingen dies anzunehmen. Man hat sichtlich wahrgenommen es erfüllte sie mit Stolz und Ehre dass es uns geschmeckt hat. Unser Lob war nicht zu überhören. Auch dieser Beitrag soll eine Anerkennung an die Leistung von Kim sein.

Anmerkungen und Fazit

Das Lokal ist ein Geheimtipp für alle Liebhaber originaler asiatischer Küche, in diesem Fall vietnamesicher Herkunft. Die Betreiberin ist eine „One Woman Show“ und daher ist es wichtig sich vor dem Besuch zu entschleunigen und jegliche Hektig und Ungeduld abzulegen. Im Gegenzug bekommt man Freundlichkeit und Genuss in einem gemütlichen Ambiente. Man triff Menschen aus allen Schichten der Gesellschaft, Stammgäste und Menschen die ihr Essen bestellen und abholen. Stress merkt man in diesem Lokal nicht. Weder die Wirtin noch die Gäste sind ungeduldig. Jeder weiß wie es ist, wie es sein kann und warum es ist wie es ist. Akzeptanz und Toleranz der Gäste machen dieses Lokal zu einem Erlebnis.

Die Wirtin selbst ist wie Hudini. Sie beherrscht die Kunst des Verschwindens und des Erscheinens. Sie ist da wenn man sie braucht und sie zaubert was man braucht. Dauert es manchmal zu lange ist immer ein vertrauensvoller Gast in der Nähe der schnell mal ein Getränk serviert oder neue Gäste über die Gepflogenheiten informiert. Es gibt Gäste die betreten das Lokal wollen eine Bestellung aufgeben, sehen das Lokal ist voll und Kim beschäftigt in der Küche! Kein Problem, ich gehe einkaufen und komme später wieder. Manche geben die Bestellung auf und sagen zu den vertrauten Gästen: Bitte sag Kim ich brauche das und das, ich hole es dann ab. Gesagt, getan! So funktioniert Kommunikation.

Das Flair von Vietnam spiegelt sich nicht nur in den Gerichten sondern auch in der Einstellung der Menschen die in diesem herrlichen Lokal verweilen. Jeder Gast steht auf der gleichen Ebene egal ob er Chef eine Bank ist oder schnell von der Straße auf ein Getränk kommt. Ein Mensch der dies mit seiner Ausstrahlung, seiner Leistung und seinen Gerichten schafft ist in meinen Augen etwas ganz Besonderes und schwer zu finden.

Es erfüllt mich mit Freude dieses Lokal gefunden zu haben.

Danke

folge uns auf Facebook unter:
https://www.facebook.com/derBlogfuerGenussNostalgieLifestyle

hier geht es zu unseren Rezepten

mehr interessante Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.