Tiroler Leber, die einfach köstliche Innerei. Genuss pur!

Tiroler Leber Rezept
  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    20 Min
  • Port.
    4
  • View
    688

Tiroler Leber, eine unterschätzte Spezialität. Genuss pur!

Leber zählt zu den Innereien und man muss sie mögen. Diese Art der Zubereitung sorgt für Genuss und der Geschmack der Leber wird durch die Aromen der restlichen Zutaten gemildert. Macht man es richtig zergeht sie auf der Zunge und sorgt für ein angenehmes Mundgefühl. Wir wünschen gutes Gelingen!

Kalbsleber erkennt man an der hellbraunen Farbe und am glatten Anschnitt. Sie ist recht zart und mild im Geschmack. Leber enthält viele Vitamine wie Vitamin A, B1, B2, B12, C und D.

Weitere Rezepte für Gerichte mit Innereien findet man hier. ZUR ÜBERSICHT

Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Zutaten


    Zubereitung

    ACHTUNG: Die Leber auf keinen Fall salzen sonst wird sie hart. Die Leber nur ganz kurz von beiden Seiten braten. Die dünne Scheibe sollte innen noch leicht rosa sein um den Genuss noch zu erhöhen. Wir wünschen gutes Gelingen!

    Teil 1

    Wenn nötig die Leber zuputzen, in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und trocken tupfen. Apfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in ca. 1 cm dicke Ringe schneiden. Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Kartoffel kochen und schälen.

    Teil 2

    Drei Pfannen vorbereiten. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Zwiebel darin goldgelb rösten. 1 TL Kristallzucker zugeben, gut vermengen und die Zwiebel damit karamellisieren. Zwiebel zusammenschieben und die Speckstreifen in der Pfanne knusprig braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Apfelscheiben von beiden Seiten in der Pfanne braten.

    Teil 3

    In einer weiteren Pfanne die Kartoffel zubereiten. Dazu die gekochten Kartoffel vierteln. In der Pfanne 1 EL Butter schmelzen und die Kartoffel darin kurz schwenken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit Petersilie bestreuen und alles gut vermengen.

    Teil 4

    In einer weiteren Pfanne die Leber zubereiten. Dazu in der Pfanne 1 EL Öl erhitzen. Die Leber von beiden Seiten etwas mit Mehl bestreuen. 1 EL Butter der Pfanne zugeben, erhitzen und Thymianzweig zugeben. Die Leber nun von beiden Seiten scharf und kurz anbraten. (Achtung nicht zu lange, sonst wird sie trocken und zäh).

    Teil 5

    Die gebratene Leber auf einem Teller anrichten, mit gebratenen Apfelscheiben, gerösteten Zwiebel und Speckstreifen garnieren. Mit dem Sud von den gebratenen Zwiebeln sowie der Leber übergießen und die Petersilien-Kartoffel anrichten. Fertig.

    Anmerkung

    Eine Beilage ist nicht nötig, wer mag kann aber marinierten Blattsalat dazu reichen. Wir wünschen gutes Gelingen!


    Ich bin ein Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und das Leben der Menschen. Ich rede über Genuss, Nostalgie und Lifestyle! Ich berichte von Allem was bei uns so auf den Tisch kommt, was schief ging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben!

      Rezept Bewertung

      durchschnittliche Bewertung:
      • 5 / 5
      Anzahl Bewertungen:( 1 )
      • Herta Wagnersohn

        Wir lieben Leber in allen Variationen. Geröstet, gebacken, mit oder ohne Soße, wir essen sie alle.

      Bewertung abgeben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.