AUFUNSERE ART

Schokokuchen – schnell und einfach im Kasten, Kuchen der schmeckt!


Schokokuchen Rezept: Backen soll einfach sein und wenig Aufwand bereiten. Dieses Rezept erfüllt genau diese Bedingungen. Einfach und schnell!


  • Vorb.
    10 Min
  • Kochen
    50 Min
  • Port.
    12
  • Views
    4.246
Schoko Kuchen mit Marmelade Rezept



Schokokuchen - schnell und einfach im Kasten

Backen soll einfach sein und wenig Aufwand bereiten. Dieses Rezept erfüllt genau diese Bedingungen. Einfach und schnell zum süßen Genuss. Egal ob mit Zucker oder Schokoglasur, mit Früchten oder Marmelade gefüllt, dieser Teig ist vielseitig einsetzbar. Kastenform, Blechkuchen oder sonstige Formen sind möglich. Je nach Form und Dicke des Teiges muss lediglich die Backzeit angepasst werden.


Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    850 kcal

    Zubereitung

    Dieser Kuchen ist kein Aufwand und kein Highlight . Der Kuchen ist was er ist und tut was er tun muss - er schmeckt!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Die Eier trennen (Eiklar und Dotter), die 5 Eidotter 200 g Puderzucker, Öl und 1/8 Liter Wasser schaumig schlagen. Mehl und Backpulver vermengen und langsam in die Masse rühren. Das Kakaopulver zugeben und unterrühren. Das Eiklar zu Schnee schlagen und dem Teig unterheben.

    Teil 2
    Zubereitung

    Eine Kastenform mit etwas Butter einstreichen, die Masse in die Form gießen und bei 180° im Backofen ca. 35-40 Minuten backen. Den Teig mit der Stäbchenprobe zum Ende hin immer wieder testen, bleibt kein Teig mehr am Stäbchen ist der Kuchen fertig!

    Teil 3
    Garen

    Den Kuchen in der Form abkühlen lassen. Danach aus der Form geben und der Länge nach mittig aufschneiden. Ein Hälfte nun mit Marmelade dick bestreichen und den Kuchen wieder zusammenlegen. 250 g Puderzucker mit 3 bis 4 EL Wasser mit einem Schneebesen zu einer gleichmäßigen zähflüssigen Masse rühren. (ist die Masse zu dick Wasser hinzufügen, ist sie zu flüssig mit Puderzucker verdicken) Den Kuchen damit rundum bestreichen und mit den Schokoflocken bestreuen.

    Anmerkung

    Der Kuchen ist schnell zubereitet und geht einfach von der Hand! Optimal für Kaffeerunden oder einfach so als Genuss mit der Familie!



    Schokolade, muss die wirklich in den Kuchen?

    Die Schokolade, wer liebt sie nicht? Unzählige Sorten und Varianten, Bitterschokolade, Kochschokolade, Schokolade zum Naschen, Schokolade zum Glücklich werden, Schokolade wenn man traurig ist. Schokolade zum Frühstück, mittags, am Abend, Schokolade zu jeder Zeit. Schokolade kann man immer essen, doch manche dürfen nicht!

    Ich stelle mir immer wieder die Frage warum man Schokolade in den Kuchen geben muss! Der Kuchen schmeckt sicher auch ohne, bisschen mehr Zucker, Schokolade ist man ja so, das muss nicht in den Kuchen. Kuchen ja, Schokolade dazu, auch ok, aber in den Kuchen mengen? In diesem Kuchen ist die Schokolade nicht im Kuchen, wir verwenden Kakaopulver, die Schokolade in Form von Flocken ist um den Kuchen herum!

    Ich möchte empfehlen, mit der Schokolade etwas zu experimentieren und die Flocken selbst zu machen. Schokolade einfach fein schneiden oder reiben. Man mag bittere Schokolade, süße Schokolade, mit Nuss, ohne Nuss, einfach mal unterschiedliche Sorten probieren oder sogar kombinieren. Der Anteil der Schokolade ist ein Vorschlag, man kann gerne mehr verwenden.


    Was dazu zu Schokokuchen?

    Zum Schokokuchen passt am Besten eine Tasse Kaffee. Tee, Kakao, warme oder kalte Milch harmonieren ebenso. Am Besten schmeckt er mit Freunden oder Familie während einer Plauderei. Mehr Rezepte für Kuchen & Co gibt es hier! ZUR ÜBERSICHT



    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


    Social Media | Autor | Mehr



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • graf manuel

      Manuel Graf

      Dieser Kuchen ist genial, jedoch nicht für eine Diät gedacht.

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    drei × zwei =

    Bitte um Hilfe

    Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker für unsere Webseite. Wir sind auf die Werbeeinnahmen angewiesen, um den Blog zu finanzieren! Für sie entstehen dabei keine Kosten.

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!