Logo auf unsere Art

Rahm Gugelhupf mit Mandel, himmlisch für Kaffeerunden und Plauderein

Rahmgugelhupf Rezept
  • Vorb.
    20 Min
  • Kochen
    1 Std.
  • Port.
    12
  • View
    2.532



Rahm Gugelhupf mit Mandel, einfach selbst und schnell gebacken!

Rahm Gugelhupf mit Mandel zu backen ist einfacher als man denken mag. Was man dazu benötigt? Lust und Laune! Nicht jeder mag es zu backen, viele sagen auch backen ist nicht kochen. Firlefanz sagt der Franz! Wir essen ab und zu auch fertige Kuchen oder kaufen sie beim Bäcker des Vertrauens aber selbst gemacht ist selbst gemacht.

Wir zeigen hier ein einfaches Basisrezept. Verfeinern und anpassen kann man das Rezept nach Belieben. Obst, Rosinen, Nüsse oder Schoko-Flocken einarbeiten und aus der Basis ein neues Rezept zaubern ist erlaubt. Wir wünschen gutes Gelingen!


Was dazu zu Rahm Gugelhupf mit Mandel?

Zum Kuchen passt am Besten eine Tasse Kaffee. Tee, Kakao, warme oder kalte Milch harmonieren ebenso. Am Besten schmeckt er mit Freunden oder Familie während einer Plauderei.


zum Rezept springen



Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Für das Rezept brauchen wir:


Zutaten

Nährwerte

Angaben sind RIchtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    310 kcal

    Zubereitung

    Wir zeigen hier das Basisrezept für den Gugelhupf. Wir haben ihn, wie am Bild zu sehen anschließend noch mit Schoko Glasur und Streusel verfeinert. Auch andere Nüsse können verwendet werden. Wir wünschen gutes Gelingen!

    Teil 1

    In einer großen Schüssel die Eier aufschlagen (von der Schale trennen) und mit Zucker und Vanillezucker mit dem Mixer gut verrühren (aufschlagen). Sauerrahm und Öl miteinander verrühren und der Ei-Masse zugeben. Alles gut vermengen.

    Teil 2

    Mehl, Mandeln sowie Backpulver vermengen und der Teigmasse unterheben. Erneut alles gut vermengen. Eine Gugelhupf-Form mit etwas Butter fetten und den Teig einfüllen. Den Gugelhupf im vorgeheizten Ofen bei 170° für ca. 1 Stunde backen. Gugelhupf aus dem Ofen nehmen, aus der Form stürzen und abkühlen lassen. Fertig!

    Anmerkung

    Wenn man es mag kann man auch Rosinen oder getrocknetes Obst in den Teig einarbeiten. Mahlzeit!



    Man kann uns mit einem Klick auf SPENDEN mit einem Betrag in gewünschter Höhe unterstützen und den Blog sowie unsere Arbeit fördern. Ein Rezept, ein Beitrag hat gefallen? Wir freuen uns über eine kleine Anerkennung. Vielen herzlichen Dank!


    Ich habe das Kochen von meiner Oma gelernt. Seit meiner Kindheit stehe ich gerne am Herd und koche diverse Rezepte aus Omas Rezeptbuch, versuche Neues und experimentiere gerne. Manches gelingt oder auch nicht!

      weitere Köstlichkeiten

      Rezept Bewertung

      durchschnittliche Bewertung:
      • 5 / 5
      Anzahl Bewertungen:( 1 )
      • Irene Fuchs

        Also der Kuchen ist einfach Spitze. Wurde von allen um das Rezept gefragt. 👍👍

        • Manuel Graf

          Danke für die nette Rückmeldung, freut uns wenn er geschmeckt hat! LG

        • Conny Gerhard

          Rosinen! Ich mach da immer noch Rosinen rein! Muss einfach. LG

          • jay

            und ich anstatt Mandeln geröstete Pekannüsse
            lg

            • Manuel Graf

              Alles ist möglich – an Pekannüsse hab ich da gar nicht gedacht! Wird ausprobiert! LG

          Bewertung abgeben

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.