AUFUNSERE ART

Flammkuchen Spargel, der knusprige Genuss mit oder ohne Speck!


Flammkuchen Spargel und Speck: Der knusprige Teig sorgt für Glücksgefühle. Man kann schon etwas süchtig werden nach diesem Flammkuchen.


  • Vorb.
    50 Min
  • Kochen
    25 Min
  • Port.
    6
  • Views
    2.155
Flammkuchen Spargel Rezept



Eine Kurze Anmerkung zum Rezept!

Das Rezept ist ein Zubereitungsvorschlag, wie immer, auf unsere Art. Die Gewürze und die Zutaten können auf die eigenen Vorlieben angepasst, ergänzt oder weggelassen werden. Wir wünschen gutes Gelingen bei der Zubereitung unseres Rezeptes!


Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Fett
    46 g
  • Kohlenhydrate
    57 g
  • Eiweiß
    17 g
  • Kalorien
    710 kcal

    Zubereitung

    Es knuspert und es knackt, was will man mehr? Wie wünschen gutes Gelingen!

    Teil 1

    Käse reiben. Spargel waschen und trocken tupfen. Spargel schräg in dünne Scheiben schneiden. Ofen auf 250° vorheizen. Speck in Streifen schneiden.

    Teil 2

    Für den Vorteig Germ (Hefe) mit Zucker, 1 EL Mehl und 100 ml lauwarmen Wasser verrühren und 10 Minuten stehen lassen. Übriges Mehl, 1 TL Salz, Öl und 130 ml lauwarmes Wasser mit dem Vorteig zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und ca. 30 Minuten stehen lassen.

    Teil 3

    Sauerrahm, Creme Fraiche sowie Käse vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Germteig (Hefeteig) in 6 Portionen teilen und dünn ausrollen. Backblech mit Backpapier auslegen und je zwei Teigstücke auf das Blech legen! Die Fladen mit Sauerrahm Mischung, Spargel und Speck belegen. Im Ofen ca. 12 Minuten backen. Schritte mit den restlichen Zutaten und dem Teig wiederholen. Fertig!

    Anmerkung

    Als Dipp kann man etwas Knoblauchsoße reichen. Mahlzeit!



    Flammkuchen Spargel und Speck (oder auch nicht) ist ein unglaublicher Genuss!

    Spargel in Kombination mit Speck und einem knusprigen Teig sorgt für Glücksgefühle. Man kann schon etwas süchtig werden nach diesem Flammkuchen. Der Teig ist einfach herzustellen und der Rest der Zubereitung ist ohne Aufwand, etwas schneiden, belegen, backen, fertig! Wir wünschen gutes Gelingen!

    Mehr Rezepte für Pizza und der Gleichen findet man hier. ZUR ÜBERSICHT

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Sabine Wimmermann

      Ja so ein Flammkuchen ist wirklich einfach und geht immer, egal wie man ihn belegt! LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    drei × zwei =

    Bitte um Hilfe

    Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker für unsere Webseite. Wir sind auf die Werbeeinnahmen angewiesen, um den Blog zu finanzieren! Für sie entstehen dabei keine Kosten.

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!