AUFUNSERE ART

Feurige Pasta Fagioli, One Pot einfach vegan und würzig


Feurige Pasta Fagioli: Pasta, das Lieblingsgericht vieler Menschen in allen Ländern der Erde. Ob mit Fleisch, vegetarisch oder sogar, wie in...


  • Vorb.
    20 Min
  • Kochen
    30 Min
  • Port.
    4
  • Views
    2.405
Feurige Penne Chili Gemuese Rezept



Eine Kurze Anmerkung zum Rezept!

Das Rezept ist ein Zubereitungsvorschlag, wie immer, auf unsere Art. Die Gewürze und die Zutaten können auf die eigenen Vorlieben angepasst, ergänzt oder weggelassen werden. Wir wünschen gutes Gelingen bei der Zubereitung unseres Rezeptes!


Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten


    Zubereitung

    Teil 1

    Süßkartoffel, Karotten, Zwiebel sowie Knoblauch schälen. Kartoffel in ca 1 cm große Stücke schneiden. Karotte in Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch klein schneiden.

    Teil 2

    Karotten und Kartoffel mit 2 EL Olivenöl in einer tiefen Pfanne oder einem Topf anbraten. Chilischote mit der Gabel mehrmals anstechen damit sich das Aroma entfalten kann und in der Pfanne braten. Bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten dünsten. Zwiebel und Knoblauch zugeben und weitere 10 Minuten garen lassen.

    Teil 3

    Die noch rohe Pasta mit einer Prise Meersalz und Pfeffer unter das Gemüse rühren. Die Bohnen samt der Flüssigkeit zugeben. Die Tomaten etwas zerdrücken und mit drei Dosen Wasser in den Topf geben. Alles ca. 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen bis die Flüssigkeit eingedickt und die Pasta gar ist.

    Teil 4

    Rosmarinnadeln mit Salz im Mörser zerstoßen, 3 EL Ölivenöl zugeben und mit 1 TL Essig gut verrühren. Den Eintopf damit beträufeln und servieren. Fertig!



    Feurige Pasta Fagioli, Bohnen und Tomaten im Einklang mit Chili

    Feurige Pasta Fagioli: Pasta Pasta Pasta, das Lieblingsgericht vieler Menschen in allen Ländern der Erde. Ob mit Fleisch, vegetarisch oder sogar, wie in unserem Rezept, vegan begeistert immer wieder, geht schnell und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Chili in der feurigen Pasta kitzelt den Gaumen und das selbstgemachte, einfache Pesto gibt dem Ganzen den letzten Schliff.

    Mehr Pasta und Nudelgerichte findet man hier! ZUR ÜBERSICHT

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Bernd

      Einfach super! Hätte nicht gedacht, dass das mit den angestochenen Chillies funktioniert. Die Schärfe verteilt sich gleichmäßig. Tolles Gericht! Alles stimmig! Und nicht das Pesto vergessen. Die Krönung! Das wäre für michnder sechste Stern.

      • graf manuel

        Manuel Graf

        Herzlichen Danke, es freut uns wenn es schmeckt! LG

    • Avatar-Foto

      Werner Söllner

      So mag ich das! Einfach alles in eine Pfanne, etwas warten und fertig ist ein frisches Gericht. Wunderbar. LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    16 − 2 =

    Bitte um Hilfe

    Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker für unsere Webseite. Wir sind auf die Werbeeinnahmen angewiesen, um den Blog zu finanzieren! Für sie entstehen dabei keine Kosten.

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!