Logo auf unsere Art

Cremespinat Ei Knacker Bratkartoffel, gibt es nicht nur am Gründonnerstag!

Spinat Knacker Spiegelei Rezept
  • Vorb.
    30 Min
  • Kochen
    40 Min
  • Port.
    4
  • View
    387



Cremespinat Ei und Diverses gibt es bei uns des Öfteren, in verschiedenen Varianten und Gerichten!

So ein Cremespinat ist nicht immer beliebt bei Alt und Jung. Man muss sich schon daran gewöhnen und lernen den Geschmack zu lieben. Wir haben es geschafft, es hat aber Jahrzehnte gedauert. Mittlerweile gibt es Spinat bei uns in diversen Gerichten. Strudel, Cremespinat, Blattspinat und noch viel mehr! Wir wünschen gutes Gelingen!

Mehr Rezepte für Hauptgerichte mit oder ohne Fleisch gibt es hier. ZUR ÜBERSICHT!

Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte

  • pro 100 g
  • Kalorien
    350 kcal

    Zubereitung

    Spinat ist Gesund sagte Popeye immer in meiner Kindheit, ich habe ihn gemieden und wurde trotzdem Erwachsen. Wir wünschen gutes Gelingen!

    Teil 1

    Cremespinat: Spinat waschen und kurz blanchieren. Die Zwiebel fein schneiden und die Hälfte davon in Butter anschwitzen. Knoblauch zugeben und Mehl einrühren. Sofort mit Sahne aufgießen und mit Salz, Muskat sowie Pfeffer abschmecken. Spinat zugeben und ca. 20 Min. weich kochen. Spinat passieren und danach mit einem Stabmixer oder in der Küchenmaschine pürieren.

    Teil 2

    Bratkartoffel:Kartoffel im Salzwasser bissfest kochen, schälen und in Scheiben schneiden. Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin goldgelb rösten. Kartoffel zugeben und gut anrösten bis sie schön braun sind. (das dauert seine Zeit). Mit Salz sowie Pfeffer würzen.

    Teil 3

    Wurst und Ei: Die Wurst der Länge nach halbieren, auf der Oberseite diagonal einschneiden und in einer Pfanne mit Öl auf beiden Seiten braten bis die gewünschte Farbe erreicht ist. Die Eier ebenfalls in einer Pfanne zu einem Spiegelei braten. Alles auf einem Teller anrichten und servieren.

    Anmerkung

    Grüner Genuss mit knuspriger Beilage. Mahlzeit!



    Man kann uns mit einem Klick auf SPENDEN mit einem Betrag in gewünschter Höhe unterstützen und den Blog sowie unsere Arbeit fördern. Ein Rezept, ein Beitrag hat gefallen? Wir freuen uns über eine kleine Anerkennung. Vielen herzlichen Dank!


    Ich habe das Kochen von meiner Oma gelernt. Seit meiner Kindheit stehe ich gerne am Herd und koche diverse Rezepte aus Omas Rezeptbuch, versuche Neues und experimentiere gerne. Manches gelingt oder auch nicht!

      weitere Köstlichkeiten

      Rezept Bewertung

      durchschnittliche Bewertung:
      • 5 / 5
      Anzahl Bewertungen:( 1 )
      • Helga Gertus

        Oh ja das werden Kindheitserinnerungen war! LG

      Bewertung abgeben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.