Apfelspalten, Apfelringe, Apfelküchlein – der süße Traum

Apfelspalten Rezept
  • Vorarbeit
    15 Min
  • Kochzeit
    15 Min
  • Portion
    4
  • Besuche
    33

Apfelspalten, Apfelringe, der Traum der Süßspeisenliebhaber

Herbst, die Zeit der Äpfel, viele Sorten wachsen in Gärten oder auf öffentlichen Plätzen. Es gibt die Liebhaber, die Sammler, die Liegenlasser und viele mehr. Der Apfel ist eine oft unterschätze Zutat in der Küche. Apfelstrudel kennen viele. Apfelspalten oder auch Apfelräder, Apfelringe, Äpfel im Schlafrock oder Apfelküchlein genannt, sind eine beliebte Nachspeise aber auch Hauptspeise mit Marmelade, Honig oder Haselnusscreme bzw. Früchten serviert.

 


Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

Zutaten

Zubereitung

Herbst, die Zeit der Äpfel, viele Sorten wachsen in Gärten, auf öffentlichen Plätzen. Es gibt die Liebhaber, die Sammler, die Liegenlasser und viele mehr. Der Apfel ist eine oft unterschätze Zutat in der Küche.

1 Teil

Aus Mehl, Eiern, Milch und Salz einen zähflüssigen Palatschinkenteig (Pfannkuchenteig) rühren. Die Äpfel waschen, trocken tupfen, schälen und das Kerngehäuse entfernen (ausstechen). Die Äpfel in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.

2 Teil

Das Fett in einer Pfanne auf 180° erhitzen. Die Apfelscheiben mit einer Gabel einzeln im Teig wenden, kurz abtropfen lassen und im heißen Fett auf jeder Seite 3-5 Minuten goldgelb ausbacken. Die fertigen Apfelspalten warm stellen bis alle ausgebacken sind. Vor dem Servieren mit Puderzcker bestreuen. Fertig!

Anmerkung

Wir reichen gerne Marmelade, Honig und Haselnusscreme dazu. Mit Honig sind sie am Besten.

Ich bin ein Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und das Leben der Menschen. Ich rede über Genuss, Nostalgie und Lifestyle! Ich berichte von Allem was bei uns so auf den Tisch kommt, was schief ging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben!

weitere Köstlichkeiten

Rezept Bewertung

durchschnittliche Bewertung:
  • 5 / 5
Anzahl Bewertungen:( 1 )
  • Herbert Herbst

    Wir lieben Äpfel als Zutat. Nicht nur als Ringe oder Strudel, wir essen Bratäpfel, geben sie in Füllungen etc. Wunderbar.

Bewertung abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.