AUFUNSERE ART

Orangen Schoko Gugelhupf, ein Rezept aus Omas Kochbuch, saftig und fruchtig!


Orangen Schoko Gugelhupf schmeckt wunderbar. Fruchtig wird unterstützt durch leichte Süsse. Der Teig besticht durch seine Saftigkeit.


  • Vorb.
    15 Min
  • Kochen
    1 Std
  • Port.
    12
  • Views
    11.571
Schoko Orangen Gugelhupf Rezept

Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    650 kcal

    Zubereitung

    Ein Gugelhupf mit sanften Orangenaromen, fruchtig, süss und saftig, so mögen wir es!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Die Eier in Eiklar und Dotter trennen. Das Eiklar mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen. Eidotter und Zucker schaumig schlagen, Öl und Wasser zugeben. Mehl mit Backpulver mischen. Alles unter die Masse rühren. Danach langsam und vorsichtig den Eischnee unterheben. Schokolade hacken

    Teil 2
    Zubereitung

    Eine Gugelhupfform etwas fetten. Die Hälfte des Teiges einfüllen. Restlichen Teig in der Schüssel mit gehackter Schokolade sowie Orangenabrieb vermengen und gut verrühren. Die Schokomasse in die Form füllen und mit einer Gabel (den Zacken) die beiden Teige (hell und dunkel) kreuz und quer vermengen! Ofen auf 170° vorheizen.

    Teil 3
    Garen

    Kuchen im Ofen auf mittlerer Schiene bei 170° ca. 60 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe prüfen ob der Kuchen fertig ist. Es darf kein Teig mehr haften bleiben wenn man den Kuchen mit dem Stäbchen (Metallspieß) ansticht. Kuchen nun aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Mit etwas Puderzucker bestreuen. Fertig!

    Anmerkung

    Wir trinken gerne Kakao dazu, haben wir Gäste, reichen wir Kaffee oder Tee, je nach Gusto!


    Ein einfacher Kuchen, Orangen Schoko Gugelhupf!

    Der Gugelhupf ist wirklich einfach gemacht und schmeckt wunderbar. Die leichte fruchtige Geschmack wird unterstützt durch eine leichte Süsse. Der Teig ist auf keinen Fall trocken, im Gegenteil, der Gugelhupf besticht durch seine Saftigkeit. Wir lieben ihn und backen den Gugelhupf gerne!

    Auf den Teig kommt es an!

    Der Teig für diesen Gugelhupf ist auf keinen Fall klassisch, nein, es ist eine Ölmasse, gemischt mit etwas Schokolade in Form von Schokodrops und etwas Zitronenabrieb. Der Gugelhupf schmeckt wie diese Softcakes, man kennt sie sicherlich! Das Rezept für den Teig hab ich aus dem Rezeptbuch meiner Oma. Die restlichen Zutaten sind frei Schnautze.

    Natürlich kann man auch den klassischen Teig für den Gugelhupf verwenden und mit Orangen sowie Schokolade verfeinern. Wir empfinden die Ölmasse nur etwas saftiger im Ergebnis. Wenn wir oben schreiben, wir backen gerne, dann stimmt das nicht wirklich. Ich liebe Backen, mein Mann mag es nicht so. Er isst alles natürlich gerne, die Herstellung der Mehlspeisen und Co obliegt aber meiner Wenigkeit.

    Mein Mann sagt zwar immer wieder, ich soll nicht so viele Kuchen und Mehlspeisen machen, er wolle auf seinen Zuckerhaushalt achten. Steht das Ergebnis meiner Backleidenschaft dann vor ihm, klingen seine Worte etwas anders, mhhhh das ist gut, weiter so oder haleluja es gibt Kuchen. Vorsätze, es ist so eine Sache, nichts wird schneller verworfen als ein Vorsatz!


    Was dazu zu Orangen Schoko Gugelhupf?

    Der Orangen Schoko Gugelhupf schmeckt am Besten zu einer Tasse Kaffee. Tee, Kakao, warme oder kalte Milch harmonieren ebenso. Am Besten schmeckt er mit Freunden oder Familie während einer Plauderei. Mehr Rezepte für Kuchen & Co gibt es hier! ZUR ÜBERSICHT



    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


    Social Media | Autor | Mehr



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Werner Karl

      Ich mag den Geschmack der Softcakes, probiere ich aus, LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert