AUFUNSERE ART

Hahnenkamm Marmelade Füllung, wenn Oma schwätzt braucht sie Süßes


Am Gemeinschaftshof, in der kleinen Wohnung von Oma und Opa, da war ich als Kind sehr oft. Ich kam also am Hahnenkamm nicht vorbei.


  • Vorb.
    1 Std.
  • Kochen
    25 Min
  • Port.
    16
  • Views
    4.177
Hahnenkamm Marmelade Rezept



Eine Kurze Anmerkung zum Rezept!

Das Rezept ist ein Zubereitungsvorschlag, wie immer, auf unsere Art. Die Gewürze und die Zutaten können auf die eigenen Vorlieben angepasst, ergänzt oder weggelassen werden. Wir wünschen gutes Gelingen bei der Zubereitung unseres Rezeptes!


Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte

  • pro 100 g
  • Kalorien
    240 kcal

    Zubereitung

    Hahnenkamm ist nicht nur der Ski-Szene bekannt auch am Teller und am Hof ist er zu finden! Wir wünschen gutes Gelingen.

    Teil 1

    Etwas Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde hineindrücken. Germ (Hefe) in die Mulde bröckeln und mit 6 EL Milch (lauwarm), 1 TL Zucker zu einem Vorteig verrühren. Den Vorteig zugedeckt ca. 10 Minuten gehen lassen.

    Teil 2

    Vorteig mit restlichem Mehl, Milch, Zucker, Butter sowie Eigelb und Zitronenabrieb zu einem Teig kneten. Den Teig solange schlagen bis er Blasen wirft und sich von der Schüssel löst. Den Teig zugedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen. (er wird ca. doppelt so groß)

    Teil 3

    Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1/2 cm dick ausrollen. 16 Quadrate mit ca. 10 x 10 cm schneiden. In die Mitte jedes Quadrates 1 Teelöffel Marmelade geben. Die Ränder mit Eiweiß bestreichen, die Quadrate zusammenklappen und die Ränder zusammendrücken. Den Rand mit einem Messer 3 bis 4 mal einige cm tief einschneiden.

    Teil 4

    Die Teigtaschen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und leicht halbkreisförmig zu Hahnenkämmen biegen. Die Teigtaschen ca. 20 Minuten ruhen lassen. Backofen auf 220° vorheizen. Die Hahnenkämme auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten goldgelb backen.

    Teil 5

    Hahnenkämme aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Puderzucker und Zitronensaft mit heißem Wasser zu einer Glasur verrühren und die Hahnenkämme damit bestreichen. Alles etwas abkühlen lassen. Fertig!

    Anmerkung

    Ein Genuss zu jeder Zeit, gefüllt auf unterschiedliche Art und Weise. Mahlzeit!



    Hahnenkamm, Marmelade als Füllung und das Geschwätz der Omis! Nachrichten vom Feinsten.

    Am Gemeinschaftshof, in der kleinen Wohnung von Oma und Opa, da war ich als Kind sehr oft. Ich kam also am Hahnenkamm nicht vorbei. Wenn es in der Küche duftet war es wieder Zeit für Nachrichtenaustausch mit Freundinnen. So war es dann auch, wenig später trudelten immer 3 bis 4 Damen fortgeschrittenen Alters ein. Kaffee und Mehlspeisen am Tisch.

    Ich, der Kleine, bekam Wangenkneifer von jeder Einzelnen und dann ging es los. Neues von hier, Neues von da und Schlimmes von dort. Stundenlang. Nachrichten aus damaliger Zeit! So wurden sie verbreitet.

    Mehr Rezepte für Mehlspeisen findet man hier. ZUR ÜBERSICHT

    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Manuela Hammer

      Mir erging es als Kind in etwas gleich. LG

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    9 + elf =

    Bitte um Hilfe

    Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker für unsere Webseite. Wir sind auf die Werbeeinnahmen angewiesen, um den Blog zu finanzieren! Für sie entstehen dabei keine Kosten.

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!