Apfel Rahm Kuchen, ein Genuss mit Erinnerungen an Oma

Apfel Rahm Kuchen Rezept
  • Vorb.
    15 Min
  • Kochen
    1 Std
  • Port.
    12
  • View
    922

Apfel Rahm Kuchen, Oma und ihre Kaffeerunden

Apfel Rahm Kuchen, das Wissen von Oma und viel Liebe machen diesen Kuchen zu einem Hochgenuss! Er ist ein Muss für jede Kaffeerunde. Die Gäste werden ihn lieben. Er ist saftig, zart und geschmackvoll. Der Kuchen ist ein Genuss zu Kaffee aber auch zu Tee. Man kann ihn recht einfach zubereiten, benötigt aber etwas Zeit da der Kuchen in der Kühlung ruhen muss.

Es bleibt einem selbst überlassen ob man für den Kuchen eher süße Äpfel nimmt oder mit etwas Säure spielen will. Man sollte jedoch darauf achten dass es keine mehlige Sorte ist. Die Äpfel bleiben bei dieser Zubereitungsart fest und geben ein angenehmes Mundgefühl.

Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


Zutaten


    Zubereitung

    Apfel und Rahm in einem Kuchen passt wunderbar! Wir lieben den Traum der süßen Küche und genießen ihn mit Kaffee oder Kakao!

    Teil 1

    Eine Springform (Durchmesser 26 cm) mit Butter fetten. Das Mehl mit 80 g Zucker, Salz, einem Ei und der Butter (Flocken) zügig glatt verkneten. Den Teig danach rund (Durchmesser ca. 38 cm) ausrollen. In der Form zu einem Boden und einem 5 cm hohen Rand andrücken. Den Teigboden mit einer Gabel mehrfach einstechen und die Backform für ca. 30 Minuten in die Kühlung stellen.

    Teil 2

    Ofen auf 180° vorheizen (Umluft 160°), die Äpfel schälen, vierteln und entkernen und danach in kleine Stücke schneiden. Diese mit Zitronensaft, Schalenabrieb der Zitrone, Zimtpulver und 30 g Zucker vermengen. Die Springform aus der Kühlung nehmen und die Apfelmischung darin verteilen. Den Sauerrahm mit 3 Eiern, 100g Zucker und Speisestärke glatt verrühren. Den Rahmguß nun auf die Apfelmasse geben und den Kuchen 30 bis 40 Minuten backen.

    Teil 3

    Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter in der Form abkühlen lassen und danach vorsichtig aus der Form nehmen.

    Anmerkung

    Wenn man es etwas süßer haben will kann man den Sauerrahmguss mit Vanillezucker verfeinern oder den Kuchen mit Nüssen bestreuen will man etwas Knusper haben!


    Ich habe das Kochen von meiner Oma gelernt. Seit meiner Kindheit stehe ich gerne am Herd und koche diverse Rezepte aus Omas Rezeptbuch, versuche Neues und experimentiere gerne. Manches gelingt oder auch nicht!

      Rezept Bewertung

      durchschnittliche Bewertung:
      • 5 / 5
      Anzahl Bewertungen:( 1 )
      • Manuel

        Genuss zu Kaffee und Tee. Einfach in der Zubereitung. Saftig und süß!

      Bewertung abgeben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.