Traubenstrudel, süße Frucht trifft Apfel-Nuss, einfach himmlisch

Trauben Strudel Rezept
  • Vorarbeit
    15 Min
  • Kochzeit
    30 Min
  • Portion
    8
  • Besuche
    60

Traubenstrudel oder junge Rosinen im Teigmantel!

Traubensorten gibt es viele! Die Kleinen runden Genusskugeln eignen sich hervorragend für einen Strudel. Vereint mit einigen Äpfel, Nüssen und Zucker sorgen sie für Hochgenuss. Die Zubereitung ist einfach und geht schnell von der Hand! Der Strudel eignet sich als schnelle Nachspeise, zum Kaffee oder für unerwarteten Besuch! Wir wünschen gutes Gelingen!

Wie man Strudelteig selbst herstellen kann zeigen wir hier! ZUM REZEPT


Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten

Zutaten

Zubereitung

Traubensorten gibt es viele! Die Kleinen runden Genusskugeln eignen sich hervorragend für einen Strudel. Vereint mit einigen Äpfel, Nüssen und Zucker sorgen sie für Hochgenuss. Die Zubereitung ist einfach und geht schnell von der Hand!

Teil 1

Trauben waschen und trocken tupfen. Die Walnüsse wenn nötig hacken oder reiben. Äpfel schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Stücke schneiden. Apfelstücke mit Vanillezucker und Zimt mischen.

Teil 2

Den Backofen auf 200° Umluft vorheizen. Den Strudelteig auf einem leicht bemehlten Tuch ausrollen. Die Äpfel, Nüsse und Trauben gleichmäßig verteilen und den Strudel vorsichtig einrollen. Die Enden verschließen (einklappen) und den Strudel mit etwas Wasser bestreichen.

Teil 3

Den Strudel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten backen. Fertig!

Anmerkung

Der Strudel ist sowohl warm als auch kalt ein Genuss.

Ich bin ein Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und das Leben der Menschen. Ich rede über Genuss, Nostalgie und Lifestyle! Ich berichte von Allem was bei uns so auf den Tisch kommt, was schief ging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben!

weitere Köstlichkeiten

Rezept Bewertung

durchschnittliche Bewertung:
  • 5 / 5
Anzahl Bewertungen:( 1 )
  • Gerhard Haberl

    Wir verwenden immer Trauben ohne Kerne!

Bewertung abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.