AUFUNSERE ART

Schoko Baumstamm Kuchen, einfach wohlschmeckend und saftig!


Der Baumstamm Kuchen ist nicht für Leute die mitten in einer Diät stecken. Der Rest wird ihn lieben. Fluffiger Teig, süß-säuerliche Marmelade.


  • Vorb.
    20 Min
  • Kochen
    1 Std.
  • Port.
    8
  • Views
    3.489
Baumstamm Kuchen Rezept



Baumstamm Kuchen unbeschreiblich saftig, zart und fruchtig

Der Kuchen ist nicht für Leute die mitten in einer Diät stecken. Der Rest wird ihn lieben. Fluffiger Teig, süß-säuerliche Marmelade (Konfitüre) von der Marille und etwas Frucht, gepaart mit Karamell und Schokolade. Klingt das nicht verführerisch! Die Grundmasse ist immer die Gleiche, Marmelade (Konfitüre) und Früchte sowie die Glasur kann angepasst werden. Es gibt immer was zu backen, mach es zu deinem Projekt!


Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    850 kcal

    Zubereitung

    Holzfäller der besonderen Art. Die harten Kerle werden weich, der Baum in seiner verführerischen Form, Schokolade und und und!

    Teil 1
    Vorbereitung

    Die Eier in Eiklar und Dotter trennen. Das Eiklar mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen. Eidotter und Zucker schaumig schlagen, Öl und Wasser zugeben. Mehl mit Backpulver und Kakao mischen. Alles unter die Masse rühren. Danach langsam und vorsichtig den Eischnee unterheben. Eine Kastenform mit etwas Butter fetten und zu ca. 3/4 mit dem Teig füllen. Backofen auf 170° Heißluft vorheizen und den Kuchen für ca. 1 Stunde backen.

    Teil 2
    Garen

    Mit der Stäbchenprobe prüfen ob der Kuchen fertig ist. Es darf kein Teig mehr haften bleiben wenn man den Kuchen mit dem Stäbchen (Metallspieß) ansticht. Kuchen nun aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Den Kuchen der Länge nach in der Mitte aufschneiden, mit Marmelade bestreichen und wieder zusammensetzen. Die Glasur nach Packungsanleitung zubereiten, den Kuchen damit bestreichen, mit Schokoflocken und Himbeeren oder Früchten nach Wahl dekorieren. Fertig!

    Anmerkung

    Geeignet für jede Kaffeerunde, egal ob mit Kindern, Enkeln, Oma, Opa oder einfach alleine! Achtung - der Kuchen wird sicher schnell weg sein! Besser zwei davon backen!



    Baumstamm Kuchen und das Obst!

    Der Kuchen ist einfach gemacht, kann aber je nach Lust und Laune extrem aufwendig verziehrt und gestaltet werden. Wir machen ihn zwar immer einfach, es muss bei uns immer schnell gehen, manchmal aber spielen wir herum uns versuchen den Kuchen wie Profis zu dekorieren und optisch echt aussehen zu lassen. Die Betonung liegt auf versuchen.

    Schon als Kind gab es diesen Kuchen. VIele in unserer Familie hatten das gleiche Rezept, Oma, Mutter, Tante, alle machten ihn. Trotz des gleichen Rezeptes war er doch von Familienmitgleid zu Familienmitgleid anders. Warum? Das kommt daher, dass es kein genaues Rezept gab, es war eher ein wenig von dem, von dem, ah das muss auch noch rein. Abwiegen oder genaue Mengenangaben hatte keiner, es wurde nach Gefühl gebacken.

    Auch die Obstsorten bezüglich Marmelade oder Dekoration waren unterschiedlich. Jeder verwendete das Obst, was gerade zur Verfügung stand. Dagegen ist auch nichts einzuwenden. Uns schmeckt der Kuchen am Besten mit Himbeeren als Deko und Garnitur und Marillenmarmelade in der Füllung. In diesem Sinne wünschen wir gutes Gelingen und einen wunderbaren Genussmoment!


    Was dazu zu Baumstamm Kuchen?

    Zum Baumstamm Kuchen passt am Besten eine Tasse Kaffee. Tee, Kakao, warme oder kalte Milch harmonieren ebenso. Am Besten schmeckt er mit Freunden oder Familie während einer Plauderei. Mehr Rezepte für Kuchen & Co gibt es hier! ZUR ÜBERSICHT



    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


    Social Media | Autor | Mehr


    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Undine Helgath

      Wird der Kuchen nicht noch mit Marmelade gefüllt und dann erst glasiert?

      • graf manuel

        Manuel Graf

        Danke für den Hinweis, diesen Teil haben wir vergessen. Wir haben das Rezept jetzt angepasst. Sehr aufmerksam! Danke

    • Avatar-Foto

      Michael Werner

      Wir haben ihn probiert und werden den Kuchen nun öfter machen! – Wir werden auch mit diversen Früchten experimentieren.

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    zwölf + 9 =

    Bitte um Hilfe

    Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker für unsere Webseite. Wir sind auf die Werbeeinnahmen angewiesen, um den Blog zu finanzieren! Für sie entstehen dabei keine Kosten.

    Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!