AUFUNSERE ART

Himbeer Gugelhupf, der fruchtige Genuss, einfach wunderbar schmackhaft!


Himbeeren und Gugelhupf in Kombination sorgen für ein Aromenspiel am Gaumen. Die leichte Säure der Beeren harmoniert im Himbeer Gugelhupf!


  • Vorb.
    20 Min
  • Kochen
    1 Std.
  • Port.
    12
  • Views
    4.277
Himbeer Gugelhupf Rezept

Für das Rezept brauchen wir:

Zutaten

Nährwerte

Angaben sind Richtwerte!

  • pro 100 g
  • Kalorien
    850 kcal

    Zubereitung

    Wir haben so viele Himbeeren, jährlich werden es mehr. Wir versuchen sie immer in neuen Gerichten zu verarbeiten. Wir können nicht alle direkt vom Strauch essen.

    Teil 1
    Vorbereitung

    Die Eier in Eiklar und Dotter trennen. Das Eiklar mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen. Eidotter und Zucker schaumig schlagen, Öl und Wasser zugeben. Mehl mit Backpulver mischen und unter die Masse rühren. Danach langsam und vorsichtig den Eischnee unterheben.

    Teil 2
    Zubereitung

    Die Gugelhupfform mit etwas Butter fetten. Die Hälfte des Teiges in eine Gugelhupfform füllen und die Himbeeren darauf verteilen. Den restlichen Teig mit Kakao mischen und in die Gugelhupfform füllen. Mit einer Gabel die Teige vorsichtig und sanft verrühren (marmorieren). Backofen auf 170° Heißluft vorheizen und den Gugelhupf für ca. 1 Stunde backen.

    Teil 3
    Garen

    Mit der Stäbchenprobe prüfen ob der Kuchen fertig ist. Es darf kein Teig mehr haften bleiben wenn man den Kuchen mit dem Stäbchen (Metallspieß) ansticht. Kuchen nun aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Die Glasur nach Packungsanleitung zubereiten und den Gugelhupf damit bestreichen. Fertig!

    Anmerkung

    Geeignet für jede Kaffeerunde, egal ob mit Kindern, Enkeln, Oma, Opa oder einfach alleine! Achtung - der Gugelhupf wird sicher schnell weg sein! Besser zwei davon backen!


    Himbeer Gugelhupf ist ganz einfach, der Teig gelingt sicher!

    Himbeeren und Gugelhupf in Kombination sorgen für ein angenehmes Aromenspiel am Gaumen. Die leichte Säure der Beeren harmoniert wunderbar mit der dezenten Süße des Teiges. Saftig und fluffig, so kann man ihn beschreiben! Wir lieben ihn und verwenden das eigene Obst direkt vom Strauch!

    Gugelhupf, das Wunder meiner Kindheit!

    Während damals meine Eltern viel arbeiten mussten, um genug Geld ins Haus zu bringen, um das Leben zu meistern, war ich als Kind oft bei Oma. Nach der Schule war das bis zum Abend mein Zuhause. Ich bekam immer reichlich und gut zu essen, machte meine Hausaufgaben, half Oma in der Küche, spielte mit Opa und wartete auf meinen Bruder, der immer etwas später von der Schule kam.

    Oma liebte es zu backen. Gugelhupf war ihr Liebling. Früchte wurden oft verwendet. Himbeeren hatte sie in ihrem kleinen Garten unweit ihrer Wohnung. Wenn Oma Gugelhupf machte, war dieser am selben Tag noch weg. Opa, mein Bruder, Oma und ich, man kann sich die Kuchenschlacht, glaube ich, gut vorstellen.

    Wer bekommt das erste Stück? Wer bekommt das letzte Stück? Das waren die wichtigen Fragen und die extremsten Schlachten die geschlagen wurden. Oma und Opa verließen das Schlachtfeld sehr schnell und zogen sich in die Neutralität zurück. Mein Bruder und ich kämpften bis zum letzten Atemzug. Mit allen Mitteln wurde der Kuchen erobert und verteidigt.

    In diesem Sinne wünschen wir gutes Gelingen und einen wunderbaren Genussmoment mit dem Himbeer Gugelhupf. Mahlzeit.


    Was dazu zu Himbeer Gugelhupf?

    Der Himbeer Gugelhupf schmeckt am Besten zu einer Tasse Kaffee. Tee, Kakao, warme oder kalte Milch harmonieren ebenso. Am Besten schmeckt er mit Freunden oder Familie während einer Plauderei. Mehr Rezepte für Kuchen & Co gibt es hier! ZUR ÜBERSICHT



    Folge uns auf Facebook oder stöbere in unseren Rezepten


    Social Media | Autor | Mehr

    Community Video



    graf manuel

    FOOD JOURNALIST | AUTOR | GRÜNDER von aufunser.art

    Ich bin FOOD Journalist, Mitglied beim WJC - Wiener Journalisten Club, Ausweis Nummer: 4796, Hobbykoch und Gourmet. Ich interessiere mich für Rezepte aus der Vergangenheit und schreibe über Genuss, Nostalgie und Lifestyle, berichte von allem, was bei uns so auf den Tisch kommt, was schiefging, was erfolgreich war und was wir gelernt haben! Kulinarik begeistert mich seit vielen Jahren. Die Erfahrung bekam ich durch Lesen, Experimentieren und jahrelanges Üben in der heimischen Küche. Ich besuche kulinarische Veranstaltungen, Lokale, Gastrobetriebe und schreibe über die gemachten Erfahrungen.


      Social Media Profile:


    Rezept Bewertung

    durchschnittliche Bewertung:
    • 5 / 5
    Anzahl Bewertungen:( 1 )
    • Avatar-Foto

      Harald Fuchsberger

      Der Gugelhupf ist so wie er im Rezept beschrieben wird! Traumhaft gut! werden wir des Öfteren machen!

    Bewertung abgeben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert