Auberginen-Röllchen, Taverne & Sonne

Vorbereitung 20 Min.
Zubereitung 1 Std. 15 Min.
Erinnert an Urlaub, wenn man genau lauscht hört man das Meer!
Das Gericht, der Duft, der Geschmack - es erinnert mich immer wieder an Urlaub in Griechenland. Eine gemütliche Taverne, ein Glas Wein und das Meer in seiner vollen Pracht macht den Sound des Essens. Probiert es selbst und lauscht.

gefüllte Auberginen-Röllchen

Gericht: Hauptgericht
Land & Region: mediterane Küche
Zubereitung für 4 Portionen

Zutaten

  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 1 Stk. Karotte
  • 1 Stk. Zwiebel gewürfelt
  • 1 Stk. Knoblauchzehe fein geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 400 g gehackte Tomaten
  • 2 Stk. Auberginen
  • 50 g Speckwürfel
  • 400 g Faschiertes vom Rind (Rinderhack)
  • 4 Zweige Thymian
  • 1 TL Oregano getrocknet
  • 125 g Mozzarella
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer aus der Mühle

Anleitungen

  • Sellerie und Karotte putzen und in kleine Würfel schneiden.
  • das Ganze mit Zwiebeln und Knoblauch (ebenfalls klein geschnitten) ca. 5 Minuten mit einem EL Öl in der Pfanne dünsten.
  • Das Tomatenmark hinzufügen und leicht anrösten. Danach die Tomaten und die Brühe zugeben und ca. 20 Minuten leicht köcheln.
  • Aubergine putzen und der Länge nach in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.
  • Speckwürfel ca. 2 Minunten in einer weiteren Pfanne braten und das Hackfleisch hinzufügen und ca. 5 Minunten braten.
  • alles mit Thymian, Oregano, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • ca. 1/4 der Sauce beigeben.
  • Den Ofen auf 180° vorheizen
  • die Auberginen Scheiben ca. 1 bis 2 Minunten pro Seite in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten.
  • Die Auberginen aus der Pfanne nehmen und jede Scheibe mit einem EL Hackmasse belegen, einrollen und fixieren.
  • Die Rollen mit der restlichen Tomatensauce in eine Gratinform geben und mit in Scheiben geschnittenen Mozzarella belegen.
  • Das Ganze im Ofen ca. 25 Minunten backen.

Notizen

Den Geschmack des Gerichtes kann man nicht beschreiben. Man tunkt das frisch gebackene Nanbrot in die Sauce, schneidet die Aubergine an und nimmt eine Gabel voll. Der Duft alleine treibt einem Flüssigkeit auf die Zunge.
Und dann ist es soweit. Die Aromen werden freigesetzt und man muss einfach die Augen schließen. Man muss das Spiel aus Duft und Aromen zulassen. Wenn man in diesem Moment sehr aufmerksam ist und den Genuss zulässt kann man sogar Meeresrauschen hören und die Sprache des Südens wahrnehmen.